“Underground Extreme Metal Live und in Farbe!“

Artist: Mastic Scum

Herkunft: Wien, Österreich

Album: Rage (DVD)

Spiellänge: 50:05 Minuten + Bonus Material

Genre: Extreme Metal

Release: 13.05.2016

Label: Grindwork Production / Rebeat

Link: https://www.facebook.com/MasticScum/?fref=ts

Bandmitglieder:

Gesang – Maggo Wenzel
Gitarre – Harry Gandler
Bassgitarre – Alex Schmid
Schlagzeug – Man Gandler

Tracklist:

  1. Intro
  2. My Minds Mine
  3. The Will To Kill
  4. Controlled Collapse
  5. Dehumanized
  6. Cause & Effect
  7. Regression
  8. One-Track Minded
  9. The Vortex Within
  10. Ashes To Dust
  11. Construcdead
  12. T.C.I.A.S.O.M.
  13. Overdose
  14. Outro

Bonus Material:

  1. Band Interview
  2. All Offical Videoclips
  3. Extra Live Foootage
  4. Complete Discography
  5. Photo Galery
  6. Bonus Video-Footage

Mastic Scum - Rage

Die Wiener Extrem Metaler und in Österreich als Kult Band gehandelte Formation Mastic Scum hat im Mai ihre DVD Rage veröffentlicht. Diese zeigt neben einer fünfzig Minütigen Show auch diverses Bonus Material. Neben einem Interview gibt es die Diskographie der Band, Videoclips und weitere, spannende Extras. In den letzten 22 Jahren seit ihrer Gründung ist bei unseren Nachbarn vieles passiert: Fünf Studioalben, einige EPs und diverse Split Scheiben wurden auf die Menschheit losgelassen. Tragisch ist die Tatsache, dass trotz des Alters bereits zwei ehemalige Musiker verstorben sind. Beide wahren zum Zeitpunkt der Aufnahme aber nicht mehr bei Mastic Scum aktiv.

Das letzte Werk CTRL ist bereits dreieinhalb Jahre alt und hat meinen Kollegen damals förmlich in den Sessel gedrückt. Das Review zum Album findet ihr noch einmal HIER! Von der Platte schaffen es gleich vier Titel in die Show. Neben Controlled Collapse, Dehumanized und Cause & Effect gibt es noch The Vortex Within auf die Ohren. Den Rest der Zeit dominieren Stücke wie Overdose oder The Will To Kill das Geschehen. Der Mix aus Death Metal, Grindcore und Hardcore bleibt gewohnt kernig ohne einen Ansatz von Kompromissbereitschaft. Die Kameraführung ist einfach und wird auf wenige Positionen begrenzt. Dennoch eine runde Sache für eine Underground Kappelle der Größenordnung von Mastic Scum. Der Sound sitzt perfekt. Wahrscheinlich wurde im nachhinein etwas nachgeholfen, was ich persönlich nicht schlimm finde. In den eigen vier Wänden möchte man auf Störgeräusche in der Regel verzichten und eine perfekte Abmischung der einzelnen Faktoren genießen.

Mastic Scum - Rage (DVD)
Fazit: Negatives kann man bei dem Aufwand Mastic Scum gar nicht ankreiden. Klar die Bildqualität könnte besser sein, durch mehr Kameras kann die Show dynamischer Eingefangen werden usw., aber verdammte Axt, es ist und bleibt ein Underground Konzert und da möchte man gar nicht den gleichen Scheiß wie bei den ganz großen Acts, sondern das Feeling was einen Auftritt in einem kleinen Club ausmacht. Extreme Metaler die eine Band zum Anfassen suchen dürfen bei den Österreichern keinen Schritt vorbei machen.

Anspieltipps: My Minds Mine und Ashes To Dust
Rene W.8.8
8.8Gesamtwertung
Leserwertung: (2 Votes)
9.5

Kommentare

Kommentare

375Followers
382Subscribers
Subscribe
20,909Posts