Metal Hammer Paradise 2017 vom 10.11. – 11.11.2017 im Ferienpark Weissenhäuser Strand (Vorbericht)

„Metal Hammer Paradise 2017 vom 11.10. – 11.11.2017 im Ferienpark Weissenhäuser Strand (Vorbericht)“

Festivalname: Metal Hammer Paradise 2017

Bands: Kreator, Powerwolf, Testament, Doro, Paradise Lost, Katatonia, Eluveitie, Samael, Amaranthe, Death Angel, Grand Magus, Beyond The Black, Battle Beast, Feuerschwanz, Orden Ogan, Axxis, Kissin Dynamite, Thunder Mother, Majesty, Helrunar, Pyogensis, The Charm The Fury, Saturnus, Diablo Blvd, Evil Invaders, Dawn Of Disease und Rezet

Ort: Weissenhäuser Strand, Schleswig-Holstein

Datum: 10.11.2017 – 11.11.2017

Kosten: (Ausverkauft)

Genres: Metal, Rock

Tickets unter: http://www.metal-hammer-paradise.de/info/ticket_reservierung_1.php

Link: www.metal-hammer-paradise.de

Das Jahr ist wie im Fluge dahin geglitten, die Sommerfestivals bereits Geschichte – doch wollen wir alle nicht auf das Schönste verzichten oder? Ein Wochenende komplett mit großartigen Bands verbringen, dabei Bier trinken und noch viel wichtiger: Im kalten Herbst keinen nassen Arsch bekommen. Für ein ganz besonderes Festival Feeling legen sich der Metal Hammer und FKP Scorpio jedes Jahr mächtig ins Zeug. Kein Wunder, dass die Veranstaltung immer wieder ausverkauft ist. Das Konzept klasse, die Bands aus allen Genres vertreten und die Organisation allererste Sahne. Alle, die jetzt noch zum Metal Hammer Paradiese im November fahren möchten, gucken jedoch in die Röhre denn bereits jetzt ist die Veranstaltung Sold Out.

Neben den 1a Unterkünften – egal ob Bungalow, Hotelzimmer oder Apartment (wir von Time For Metal haben bereits alles getestet) – geht es natürlich nicht nur um den Komfort, das Badeparadies, das Spielparadies für die Kleinen und andere schicke Wellnessprogramme. Nein, es spielen auch Bands. Mit über 25 Formationen und drei Bühnen bleibt das Konzept wie in den letzten Jahren beibehalten. Warum auch ändern? Im Fußball würde man sagen: never change a wining system. Als Headliner fungieren gleich zwei Thrash Metal Größen in Form von Kreator und Testament, da braucht man gar nichts mehr hinzuzufügen. Auf der anderen Seite stehen die Heavy Metal Topacts Powerwolf und Doro. Das ist nicht alles – für Freunde des progressiven Death Metal warten Katatonia und Paradise Lost, die fast den gleichen Karrierefahrplan hingelegt haben. Ganz hart anfangen und dann immer seichtere Fahrwasser bis zum Weissenhäuser Strand in Schleswig Holstein einschlagen. Eigentlich müsste man wirklich alle Bands aufzählen – das würde jedoch den Rahmen dieses Vorberichtes sprengen. Neben bereits genannten Bands findet ihr Samael, Eluveite, Death Angel und alle nicht genannten Protagonisten oben in den Informationen.

Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: