Nova Rock vom 09.06.2016 – 11.06.2016 in Österreich (Vorbericht)

“Ausmaße einer Supernova“

Eventname: Nova Rock

Bands: A Caustic Fate, Alice Cooper, Alligatoah, Amon Amarth, Atreyu, Attila, August Burns Red, Behemoth, Billy Talent, Bloodsucking Zombies From Outer Space, Bones, Breaking Benjamin, Bullet For My Valentine, Children Of Bodom, Cypress Hill, Deftones, Disturbed, Dropkick Murphys, Editors, Garbage, Gary Clark Jr., Graham Candy, Heaven Shall Burn, K.I.Z., Killswitch Engage, Korn, Krautschädl, Mono & Nikitaman, NOFX, Periphery, Puscifer, Red Hot Chili Peppers, Seiler & Speer, Skillet Music, Skindred, Slaves, Steve n Seagulls, Tesseract, The Amity Affliction, The Offspring, The Struts, Tom Odell, Trivium, Twisted Sister, Vintage Trouble, Volbeat, Wanda, We Came As Romans, Zebrahead

Ort: Nickelsdorf, Österreich

Datum: 09.06.2016 – 11.06.2016

Kosten: 139 €

Genre: Rock, Metal

Besucher: 150.000

Veranstalter: Nova Music Entertainment GmbH

Link: www.novarock.at

Nova Rock

Wer denkt, nur in Deutschland können große und unglaublich bekannte Festivals veranstaltet werden, hat sich natürlich mit Blick auf unsere westlichen Nachbarn schon vorher mehr als nur geirrt. Große Festivals sind mittlerweile ein europaweites Phänomen und auch das Reich der Öster hält da nicht die Füße still, sondern hat mit dem Nova Rock eine Größe auf dem Festivalmarkt etabliert, die die Grenzen des flächenmäßig eher genügsamen Landes sprengt und für viele Metal- und Rock-Fans mit Spannung erwartet werden dürfte.

Ein kurzer Blick auf die Homepage dürfte so ziemlich jeden Metal-Fan überraschen, wenn dieser nicht gerade zu der Fraktion der ONA-Anhänger gehört. Was das Nova Rock hier als „Warm Up Donnerstag“ verkauft, ist für viele Festivals ein auf ewig unerreichbarer Traum eines Line-Ups. Korn, Billy Talent und Amon Amarth sind allesamt Größen verschiedener Genres und setzen direkt ein Ausrufezeichen. Natürlich spielen auch noch andere Bands am Donnerstag.

Der Freitag bietet dann mit Disturbed, Wanda und The Offspring erneut drei unglaublich bekannte Bands und hat die Legenden von EAV dazu verordnet, einen speziellen „Late Night Act“ zu spielen. Hut ab! Aber selbst Bands, die am Freitag in der dritten Reihe stehen, sind keine Unbekannten: Hier haben wir z.B. Bullet for My Valentine, Trivium oder Children of Bodom.

Und das geht dann noch zwei Tage so weiter, unter anderem mit Alice Cooper, Volbeat, Red Hot Chili Peppers oder Twisted Sisters. Das Nova Rock bietet für 99 % der Metal- und Rock-Fans mindestens eine Szenengröße, die er gesehen haben sollte. Damit ist dem Veransstalter diese Jahr ein wirklicher Kunstgriff gelungen, ein Line-Up wie ein Magnet zu erstellen! Und es ist für ein Festival dieser Größe wirklich bezahlbar.

Weitere Beiträge
Euroblast Festival, 27.09.-29.09.2019 in der Kölner Essigfabrik