Party.San Open Air 2019: Taphos und Balmog sind dabei

Maniacs!
es bleibt düster und undergroundig. Die Band, die wir euch heute vorstellen, spuckt nur zu gern Gift und Galle in sämtliche Richtungen.

Dänemark anno 2016 – eine unscheinbare Demokassette erblickt das Zwielicht der Welt. Wer konnte erahnen, dass mit der labellosen Kleinauflage von nur 70 Stück der Siegeszug einer künftigen Institution des Underground Death Metal beginnt? Inzwischen haben Taphos aus Dänemark 3 weitere Kassetten sowie ein vollwertiges Album nachgeschoben und scheinen kreativ noch lange nicht am Ende zu stehen. Blackened Death Metal im Stil alter Morbid Angel trifft Sadistic Intent mit einer Prise finsterer Schwärze. Freut euch drauf! Tickets gibts übrigens hier: https://www.cudgel.de/Tickets/

Herkunft: Dänemark
Stil: Blackened Death Metal
Wurzeln: Morbid Angel, Sadistic Intent
Social: https://www.facebook.com/taphosdeath/

Lehnt euch zurück und fühlt die feucht-warme Brise salziger Atlantikluft and der Küste Galiziens. Bemerkt ihr, wie die Sonne auf eure Haut scheint, euch von innen heraus wärmt und sich euer Körper voll und ganz entspannt? Gut, denn…

Im nächsten Moment werdet ihr in die Untiefen der Hölle katapultiert! Während des Sturzes durch die entflammten Steilwände der Unterwelt, peitschen euch die infernalischen Klänge Balmogs immer weiter nach unten. All die Sonne, frische Luft und guten Fischgerichte reichten anscheinend nicht aus, um aus dieser Truppe reguläre Beachboys zu machen – tatsächlich klingen sie eher wie eine Horde ungebräunter & besessener Skandinavier. Klingt fies? Ist es auch!

Herkunft: Spanien
Stil: Black/Death Metal
Wurzeln: Watain, Merrimack
Social: https://www.facebook.com/Balmog-365630056846060/

Kommentare

Kommentare

Weitere Beiträge
A Global Mess: Dokumentation über die Subkulturen in Südostasien