Ranger: Neues Album Speed ​​& Violence erscheint im Dezember 2016

Die verrückten Finnen von RANGER sind mit ihrem neuen Album mit passendem Titel „Speed & Violence“ zurück auf der Bühne des finnischen Speed Metal.

RANGER ist eine vier köpfige Schock-Truppe, die 2008 in der U-Bahn in Helsinki gegründet wurde. Die Musiker starteten u.a. bereits mit sechs Jahren, Instrumente zu spielen und wussten schon damals, dass es mal ihr Traum ist, in einer Band zu spielen. Sie hatten schon verschiedene Bands aber mit RANGER wussten sie, dass es das ist. Die große Reise ging los. Ihr Debüt „Knights Of Darkness“ (12″ 2013) schlug in der finnischen Metalszene ein wie eine Bombe, von da an sprachen alle nur noch von RANGER. Drei Jahre später spielten sie bereits in Finnland alle bedeutenden Festivals, veröffentlichten ein Album und eine EP-Compilation.

Textlich orientiert sich Sänger und Bassist Dimi hauptsächlich an Horror- und Science Fiction Filmen. Passend dazu benennen sie ihr Genre selbst als „Skull Splitting Metal“. (aber auch Thrash, Speed und Heavy Metal beschreibt ihre Musik).

Die Welt entwickelt sich schnell aber die Band selbst sind kleine Spätzünder. Sie tragen immer noch Jeans, Leder und Blut am Leib sowie Geschwindigkeit (engl.: Speed), Gewalt (engl.: Violence) und satanische Panik in sich. RANGER sind mit ihrem zweiten Album wieder mit der Zeitmaschine zurück in die Achtzigerjahre gereist und pimpen diese noch mit einem 2010er Thrash-Vibe sowie ihrer jugendlichen Energie. Das Resultat ist eine herrliche Zusammenstellung von Hymnen für Headbanger der neuen Generation. Das Ergebnis klingt genauso gewaltig wie die Albumkunst aussieht!

Speed & Violence“ haben sie RANGER-like analog aufgenommen. die den Sound von Marshall-Verstärkern beschreibt und für eine maximale Gesamtschmelzkapazität ausgelegt ist. Getreu der alten Schulform, wird es auch als LP erhältlich sein.

Tracklist:
01. Intro
02. Speed & Violence
03. Without Warning
04. Demon Wind
05. Lethal Force
06. Satanic Panic
07. Evil Barrier
08. Night Slasher
09. Shock Troops
10. Last Breath

Line-up:
Dimi Pontiac – bass & vocals
Miko – drums
Mikael – guitar
Ville – guitar

Quelle: www.odyssey-music.net

Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast
<iframe src="" width="100%" height="185">
Where To Listen: