Silent Circus – Rise And Fall

“Feinster Modern-Metal aus CH!“

Artist: Silent Circus

Herkunft: Zürich, Schweiz

Album: Rise And Fall

Spiellänge: 45:13 Minuten

Genre: Modern Metal, Metal

Release: 27.01.2017

Label: Universal Music

Link: http://www.silentcircus.ch

Produktion: The Barracks Studios, Düsseldorf von Sky Van Hoff

Bandmitglieder:

Gesang – Peter „Pit“ Haller
Gitarre und Backgroundgesang – Sascha Maksymov
Gitarre und Backgroundgesang – Cédric „Cede“ Dupont
Bassgitarre – Andreas Hasler
Schlagzeug – Pascal „Päse“ Maurer

Tracklist:

  1. Inner Voice
  2. Affection
  3. My Return
  4. Indifferent
  5. Burning Down
  6. Rise And Fall
  7. Agony
  8. Surrender
  9. Breathing
  10. Today
  11. The March
  12. Save Myself

 

Die schweizer Formation Silent Circus machen schon viele Jahre soliden modernen Metal und bewähren sich immer öfter auf diversen Bühnen in der Schweiz und anderen Ländern. Ihr Debütalbum Into The Silence wurde 2011 veröffentlicht und ist vom Songwriting und Mix eine absolut runde Sache. Einige Highlights folgten in den nächsten Jahren, wie z.B. ein Slot auf dem Greenfield Festival 2013 (grösstes Metalfestival in der Schweiz) oder der langerwartete und verdiente Labeldeal mit Universal Music im Jahre 2016. Zusätzlich wurde weiter an dem ganzen Projekt gearbeitet und fleissig an neuem Songmaterial gebastelt. Dies braucht bekanntlich so seine Zeit, vor allem, wenn man ein komplettes Album im Alleingang fertigstellen möchte. Um dem ganzen Album noch den Feinschliff zu geben, wurde Produzent Lars Christen (Bastian Baker, Pegausus etc.) für die Gesangsaufnahmen und –produktion mit ins Boot geholt. Das Mixing sowie die Produktion des gesamten Albums übernahm hier der grammynominierte Produzent Sky Van Hoff (Kreator, Caliban, The Sorrow uvm.).

Nun ist es endlich soweit und Silent Circus veröffentlichen ihr zweites Album Rise And Fall am 27.01.2017, und ich bin sehr gespannt, was die fünf Jungs aus Zürich auf die Beine gestellt haben. Getreu dem Motto: „Was lange währt, wird endlich gut“?! …wir werden sehen!

Rise And Fall sind 45 Minuten geballter moderner Metal, verteilt auf zwölf Tracks und somit genau richtig portioniert. Los geht’s mit dem Track Inner Voice, welcher bereits im Dezember als Videoauskopplung veröffentlicht wurde. Geiles Video und geiler Sound, das lässt sich schon nach einigen Sekunden sagen! Atmosphärische Parts, tighte und komplexe Drumparts sowie fette Gitarrenriffs und gezielt eingesetzte Soli. Dies sind nur einige herausragende Merkmale dieser Produktion, an welche die nächsten Songs Affection und My Return kompromisslos anknüpfen.

Indifferent und Burning Down starten etwas seichter, rocken aber trotzdem massiv. Was mir ebenfalls an dieser Stelle sehr positiv auffällt, ist die starke gesangliche Leistung von Shouter und Sänger Peter „Pit“ Haller. Facettenreich wird mit eingängigen cleanen Passagen, aber auch direkten Growls/Shouts der solide Instrumentalteppich umwoben. Es wird zu keiner Zeit langweilig, und jede Sekunde im Song ist musikalisch sinnvoll und durchdacht ausgeschmückt worden, ohne dabei aber überladen zu wirken.

Weiter abwechslungsreich geht es mit dem Titelsong Rise And Fall und dem etwas düsterem Song Agony. Surrender und Breathing gewinnen wieder etwas an Härte, ohne dabei aber an persönlicher Note oder Drive zu verlieren. Zum Ende von Breathing rundet eine Choreinlage den Song wunderbar ab und leitet perfekt zum nächsten Song Today über.

Auch zum Ende hin wird diese Platte nicht langweilig und The March und Save Myself liefern einen runden Abschluss. Jungs, das Warten hat sich gelohnt, da habt Ihr echt mal was Geiles abgeliefert. Fett kann heute ja jeder, aber mit Rise And Fall beweist Ihr Euer Können an den Instrumenten und schreibt innovative und abwechslungsreiche Songs!

Fazit: Silent Circus veröffentlichen nach langer Wartezeit ihr zweites Album Rise And Fall Ende Januar 2017. Sie haben alles richtig gemacht und liefern ein gut durchdachtes und grundsolides Werk ab. In den abwechslungsreichen zwölf Songs finden sich neben geilen Gitarren und fetten Drums auch eingängige Gesangsmelodien und aggressive Shouts in perfektionierter Symbiose. Innovatives Songwriting wurde hier für wichtig erachtet, und das ist auch herauszuhören. Es steckt viel Arbeit in dieser Platte, und die hat sich auch mehr als gelohnt. Modern Metal vom Feinsten gepaart mit viel Sympathie und einer grossen Portion Perfektion lassen hier die Bewertung schnell in die Höhe schnellen. Verdiente 9,5 Punkte für diese komplett im Alleingang aufgenommene Veröffentlichung. Für Fans dieser Band ein absolutes Must-Have und definitive Kaufempfehlung, für die, die es noch werden.

Anspieltipps: Inner Voice, Burning Down und Breathing
Raiko R. 9.5
Leser Bewertung16 Bewertungen9.7
Pro
Fetter Sound
Innovative Songs
Geiler Gesang
Contra
fades Albumcover
9.5
Top Platte!

Kommentare

Kommentare

Weitere Beiträge
Maraton – Meta