The Shannara Chronicles (Staffel 1)

 “Was für eine tolle Welt“

Serientitel: The Shannara Chronicles (Staffel 1)

Land: USA

Sprachen: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (DTS), Englisch (Dolby Digital 5.1)

Untertitel: Deutsch

Laufzeit: 450 Minuten + Extras

Genre: Fantasy, Abenteuer, TV-Serie

Release: 07.04.2016 (BluRay / DVD / VideoOnDemant)

Regie: James Marshall, Jesse Warn

Verleih / Label: Concorde Video / MTV

IMDB Link: http://www.imdb.com/title/tt1051220/

Altersfreigabe laut FSK: 12 Jahre

Besetzung: Alfred Gough, Jane Holland, David Blocker, Robert Gillies, Marc Hirschfeld, Miles Millar, April Blair, Geralyn Flood, Jon Favreau, Annabel Lomas, Brad Turner, Jonathan Liebesman, Terry Brooks, Dan Farah, Gene Stein

THE_SHANNARA_CHRONICLES_Blu-ray_Packshot3D

Wenn man für einen Film das Land Neuseeland als Setting nutzt, dann denkt man zuerst an Der Herr Der Ringe und nicht an eine, im Vergleich, eher günstige TV-Serie. Bei The Shannara Chronicles hat man die schönen Landschaften Neuseelands aber diesmal in eine weit entfernte Zukunft verfrachtet, in der die Menschen keinesfalls mehr die Oberhand haben. Eher hat die „Selbstzerstörung“ der Menschen dazu geführt, dass sich unterschiedliche Kreaturen entwickeln konnten. So entstanden unter anderem die Elfen. Zusätzlich braucht es zur in der Serie spielenden Zeit keinen elektrischen Strom oder Mechanik, um etwas zu bewegen, denn sowas wie „echte“ Magie ist allgegenwärtig.

Da ich nicht viel spoilern möchte, kann man aber sagen, dass die Serie nicht nur vom Serienplot, sondern auch von den Nebenstorys lebt. Optisch ist neben den Landschaften aber auch die Architektur ein sehr bemerkenswerter Punkt. So sind vor allem die postapokalyptischen Elfenstädte und Ruinen immer wieder schön anzusehen.
Die Charaktere sind nicht wirklich kompliziert und zumeist eher vorhersehbar in ihrer Rolle. Eigentlich sehr schade ist, dass man das Setting nicht so nutzt wie man es hätte tun können. Immer wieder kämpfe ich damit, dass der Gedanke, dass etwas nicht stimmig ist, omnipotent bleibt. Manche Folgen hätte man auch weglassen können, wiederrum andere schießen inhaltlich über ihr Ziel hinaus. Schauspielerisch im oberen Mittelfeld, machen Alfred Gough und Co. einen einen guten, wenn auch nicht wirklich herausragenden Job.

The Shannara Chronicles (Staffel 1)
Fazit: Was für Landschaften! Wären The Shannara Chronicles ein PC-Spiel, so hätte der Leveldesigner sein Meisterstück abgelegt. Neben den schönen Landschaftsaufnahmen wurden die Szenen in den Städten und Ruinen stilvoll gestaltet. Also macht die Serie schon mal optisch einiges her – was ja auch schon klar am Trailer zu erkennen ist. Die Story ist ein wenig dünn und die Charaktere sind bis auf Allanon ein wenig vorhersehbar. Trotzdem kann ein Fan des Gernemixes dem Ganzen sicher etwas abgewinnen. Ich wurde auf jeden Fall unterhalten und habe die bereits erwähnten Landschaften genossen.
Kai R.7
7Gesamtwertung
Leserwertung: (0 Votes)
0.0

Kommentare

Kommentare

399Followers
382Subscribers
Subscribe
21,304Posts