Tuska vom 28.06. – 30.06.2019 in Helsinki, Finnland (Vorbericht)

Auch in Finnland sagen Slayer diesen Sommer Goodbye

Eventname: Tuska 2019

Bands: Slayer, Amorphis, The Hellacopters, Anthrax, Opeth, Behemoth, Dimmu Borgir, Halestrom, Stam1na, Kvelertak, Cult Of Luna, Frank Carter & The Rattlesnakes, Sick Of It All, Heilung, Battle Beast, Swallow The Sun, Anneke Van Giersbergen, Marko Hietala, Loudness, Lost Society, Delain, Power Trip, Jinjer, Maj Karma, Rythihäiriö, Arion, Leverage, Visions Of Atlantis, Medeia, Fear Of Domination, Wheel, Dark Sarah, Warkings, Alien Weaponry, Brymir, De Lirium’s Order, Mustan Kuun Lapset, Goatburner, I Revolt, Kaiser, Pahan Ikoni, Palehorse, Sata Kaskelottia, Balance Breach, Wake Up Frankie

Ort: Sivilahti, Helsinki

Datum: 28.06.16 – 30.06.2019

Kosten: 3 Tage 139 €, 2 Tage 119 €, 1 Tag 89 €

Genre: Metal

Link: http://www.tuska-festival.fi/

Helsinki heißt Sonnenuntergang – einen passenderen Ort kann man in Finnland nicht finden, um ein Metal Open Air abzuhalten. Spätestens mit dem Gewinn vom Eurovision Songcontest von Lordi oder Livemitschnitten von Turisas dürfte klar sein, dass unsere Freunde im Norden Europas kräftig feiern können. Wenn im Sommer die Tage unglaublich lang und die Nächte quasi nicht vorhanden sind, treffen die Freunde härtester Riffs auf die Hauptstadt an der Ostsee. Dieses Jahr findet Tuska bereits zum 21. Mal statt. Wie im letzten Jahr werden ca. 30.000 Menschen erwartet. Neben heimischen Formationen dominieren hauptsächlich internationale Gruppen diese Auflage.

Die Abschiedsshow von Slayer stellt alles in den Schatten. Wer aus diversen Gründen keine der letzten Möglichkeiten bei uns wahrnehmen kann, hat einen Grund mehr, in Helsinki die Sau rauszulassen. Als Localheros warten Amorphis in zweiter Reihe. Ebenfalls im Slayer Genre unterwegs: Die langjährigen Wegbegleiter Anthrax, die als Dauerbrenner und stets solide Vorheizer mit Tom Aray und Co. um den Globus ziehen. The Hellacopters lockern mit ihrem melodischen Hard- und Sleaze mit Rock ’n‘ Roll-Einflüssen das Feld auf. Dimmu Borgir sorgen für Gift und Galle, während weitere spannende Kapellen aus verschiedensten Subgenres weiter oben in den Informationen auf euch warten.

Denkt dran, falls ihr zum Tuska jettet: Bier und Co. kosten hier eine Mark mehr. Dafür ist der Ticketpreis im völlig normalen Rahmen und ein Event in Finnland für jeden deutschen Metalhead mal was Besonderes.

Kommentare

Kommentare

Weitere Beiträge
Euroblast Festival, 27.–29.09.2019 in der Kölner Essigfabrik (Vorbericht)