Against Evil: Bringt die Slumdog Metalheads nach Europa!

Wenn ein Traum Realität wird!!

Heavy Metal Fans Facebook Gruppe startet “Projekt Curry”, um die Band Against Evil nach Europa zu holen! Ein Märchen soll wahr werden!

Es waren einmal vier Musiker in Indien. Noble John (Schlagzeug), Shasank Venkat (Gitarre), Sravan Chakravarthi (Gitarre und Gesang) und Siri Sri (Bass und Gesang) fanden sich zusammen, um im Land der heiligen Kühe zusammen Heavy Metal zu spielen. Da sie in einem frommen Land wohnten, nannten sie ihre Band Against Evil

So oder so ähnlich beginnt das Märchen von Against Evil, die auszogen, um den Metalhimmel zu erobern! Wie es ausgeht? Wir werden es verfolgen.

Die vier Jungs aus Visakhapatnam in Indien haben es nicht leicht, mit Heavy Metal in ihrer Heimat Fuß zu fassen. Diese Art von Musik in einem so religiösen und armen Land zu spielen, bedeutet viele Steine aus dem Weg räumen zu müssen. Aus diesem Grund und vor allem dem finanziell eingeschränkten Rahmen ist es nicht mal eben möglich, für ein paar Konzerte nach Europa oder Übersee zu fliegen.

Dass da eine Menge Potenzial und Talent vorhanden ist, kann man ja heutzutage dank Internet schnell herausfinden, und auf diese Weise wurde das Schweizer Label Doc Gator Records auf die jungen Inder aufmerksam.

Am 15.10.2018 veröffentlichte das Schweizer Label (www.docgator.com) All Hail The King mit einer limitierten Auflage auf Vinyl und CD und machte es so für den europäischen Markt greifbar.

Das Werk schlug in der Heavy Metal Gemeinde ein wie ein Meteoroid. Auch die Medienwelt war beeindruckt und so erhielt das Album bei den renommierten Magazinen durchweg positive Bewertungen. Auch bei uns erhielt All Hail The King stattliche 9.3 Punkte (hier geht es zum Review)!

Mehr und mehr Fans werden auf Against Evil aufmerksam! Die Facebook Gruppe Heavy Metal Fans, aus welcher auch das besagte Schweizer Label Doc Gator Records entstanden ist und welcher auch unsere Redakteure René B. und Jürgen S. angehören, beschloss spontan für die Jungs von Against Evil und sich selbst das Märchen wahr werden zu lassen. Der Grundgedanke vieler Fans aus besagter Facebook Gruppe war, die Band auf dem jährlich stattfindenden Gruppentreffen live auf die Bühne zu holen. Da aber der Aufwand und die Kosten für nur einen Gig nicht zu stemmen sind, schon gar nicht von Against Evil selbst, wurde der Gedanke festgehalten, die Jungs für eine kleine Tournee nach Europa zu holen. Ein Name musste her und was verbindet man als Erstes mit Indien? Richtig, Curry!!  Das „Projekt Curry“ wurde geboren. Selbst die Band feiert den Projektnamen.

Für die Inder wäre es ein Traum nach Europa zu kommen und hier in Deutschland, der Schweiz und Österreich auf Konzerten und Open Airs zu beweisen, dass sie nicht umsonst zu den geheimen Top Newcomern in der Heavy Metal Szene zählen. Ihre nun schon recht große Fangemeinde in der Facebook Gruppe, und auch außerhalb, möchte die Jungs natürlich auf der Bühne sehen. So entstand die Idee zur Realisierung des Märchens.

Zu diesem Zweck beteiligen sie sich am „Projekt Curry“, indem sie Privatsachen aus ihren Sammlungen (unter anderem Vinyl- oder CD-Raritäten) in Auktionen anbieten. Leute, die nichts zum Versteigern haben, sammeln und spenden Geld, oder organisieren Unterkünfte oder Konzerte für die vier Jungs, die im Review auf Time For Metal den Beinamen Army Of The Four (in Anspielung auf einen Track auf dem Album) bekommen haben.

Täglich kommt neues Geld beim „Projekt Curry“ zusammen. Es sieht so aus, dass das kleine Wunder im Sommer seinen glanzvollen Endpunkt bekommt und das Märchen wahr werden kann.

Die Band selbst zeigt sich dafür erkenntlich:

Noch ist etwas Zeit bis dahin und das Projekt ist weiter auf Freunde, Förderer und Sponsoren angewiesen!
Die Jungs von Against Evil fiebern in Indien mit und sind gespannt, ob es funktioniert! Die Heavy Metal Fans fiebern hier in Europa der Ankunft der „Army Of Four“ entgegen!

So könnte es im Sommer typisch wie im Märchen heißen: Against Evil spielen vor ihren Fans in Europa! Und wenn sie nicht gestorben sind, dann rocken sie noch heute 😉

Wer den einen oder anderen Euro dazu beisteuern möchte, oder sich einfach über die Gruppe informieren möchte:
https://www.facebook.com/groups/737579183061234/

Auf der Facebookseite der Band Against Evil:
https://www.facebook.com/againstevil.india/

Oder beim Label Doc Gator Records:
https://www.docgator.com

Wir informieren euch weiterhin, ob das „Projekt Curry“ scharf bleibt und im Sommer das Märchen wahr wird!

Wenn ihr wissen wollt, wie die Jungs klingen:

Autoren:
Jürgen S. und René B.

Kommentare

Kommentare

Weitere Beiträge
Slayer-meister – Thrashiger Hörnerwhiskey