Cattle Decapitation: Zeigen Making-Of zu “The Anthropocene Extinction” auf Noisey

Da die Veröffentlichung von “The Anthropocene Extinction“, dem neuen Album von CATTLE DECAPITATION, näherrückt, gibt es heute über Noisey, das Portal des Vice Magazine die offizielle Doku zum Album.

Das von Dave Otero (Allegaeon, Cephalic Carnage) im Flatline Audio in Denver, Colorado, produzierte Werk “The Anthropocene Extinction” ist CATTLE DECAPITATIONs umfassendstes bisher. “‘The Anthropocene Extinction‘ beschreibt in der für uns typisch verkehrten Weise den letzten Atemzug der Menschheit anhand dessen, was im Pazifik geschieht: Vögel und Meeresbewohner fressen die Unmengen Müll des Menschen und sterben in großer Zahl daran, verwesen an Ort und Stelle und zeigen uns, was mit den Ökosystemen der Weltmeere geschieht. Daraus ergibt sich ein Dominoeffekt, der zur Auslöschung unserer Art führen wird.”

Die Kurzdoku zu “The Anthropocene Extinction” gibt persönliche Einblicke ins Schaffen der Band nach dem gelobten Vorgängeralbum Monolith Of Inhumanity.

Noisey zu den 15 Minuten: “Es verdeutlicht den Wandel innerhalb der Band im Lauf der Jahre und besonders im Vorfeld zu diesem Album. Von Homovore bis jetzt verfeinerte sie ihren Grindsound zu etwas Düsterem wie Knackigen. Die Scheibe ist ein Monster, und ein bisschen bekommt man auch daraus zu hören.

Den Einblick in “The Anthropocene Extinction“, wagt ihr dank Noisey HIER.

Und wer die Single “Mammals In Babylon” verpasst hat, lausche HIER.

The Anthropocene Extinction” enthält Gastauftritte von Phil H. Anselmo, Tristan Shone/Author & Punisher und Bethlehems Jurgen Bartsch und erscheint am 7. August 2015. Preorder-Bundles und die erste Single “Manufactured Extinct” gibt es auf metalblade.com/cattledecapitation.

Quelle: www.metalblade.com

Weitere Beiträge
Die Kinder Der Toten Stadt: Schultheater machen Erinnerungskultur 2020 lebendig