Ziemlich genau vor einem Monat haben CUT UP ihr zweites Album ‚Wherever They May Rot‚ weltweit über Metal Blade Records veröffentlicht!

Wherever They May Rot‚ ist genauso brutal wie sein Vorgänger ‚Forensic Nightmares‚ von 2015, aber etwas roher produziert und im Schnitt ein Stück eingängiger.

CUT UP haben jetzt ein brandneues Video zum Albumtrack ‚Behead The Dead‚ veröffentlicht. Massives Headbanging erwartet euch unter: youtube.com/watch?v=OxLjYNBOWlw

CUT UP Gitarrist/Sänger Andreas Björnson über das Video: „Es ist an der Zeit, euch ein neues Video zu präsentieren und dismal besuchen wir den Deathgrind mit dem Stück „Behead The Dead“! Wir haben abermals mit der Arvika Filmcrew zusammengearbeitet, die uns ein passendes alte Schule VHS-Feeling für diesen unbarmherzigen Song verpasst haben. Der Text handelt von einer Leiche, die einfach nicht ruhen will, das passt ganz gut zur dargebotenen Musik. Stellt eure Anlagen volle Möhre auf die 11 und blastet alles in Stücke!

Danach solltet ihr eucn noch das blutige Video zu ‚Vermin Funeral‚ reinziehen. Bitteschön: youtube.com/watch?v=8VqsosGM-3c

Unter metalblade.com/cutup könnt ihr euch euch das tolle Artwork von Lukasz Jaszak ansehen und das Album als Digi-CD oder Vinyl bestellen. Natürlich gibt es auch Shirtbundles!

Des Weiteren wurden CUT UP soeben für das Summer Breeze Festival 2017 bestätigt!

CUT UP live:
29/04/17 SE – Sundsvall – Club Destroyer
12/05/17 BE – Deinze – Muziekcafé Elpee
13/05/17 NL – Veghel – Deathfest II
20/05/17 FI – Hyvinkää – Steelfest Open Air
29/07/17 DE – Essen – Nord Open Air
16-19/08/17 DE – Dinkelsbühl – Summer Breeze Festival
21/10/17 SK – Belusa – Deathfest

CUT UP line-up:
Erik Rundqvist – vocals & bass
Andreas Björnson – vocals & guitar
Anders Bertilsson – guitar
Tobias Gustafsson – drums

Quelle: www.metalblade.com

Kommentare

Kommentare

172Followers
382Subscribers
Subscribe
15,904Posts