FortaRock XL am 01.06.2013 in Nijmegen/Niederlande (Vorbericht)

”FortaRock XL – 01.06.2013 in Nijmegen/Niederlande!”

Bands: Rammstein, Opeth, Finntroll, Amenra, Volbeat, Audrey Horne, Heaven Shall Burne, Motörhead, Hatebreed, Mastodon, Kreator, Enslaved, Delain, Airbourne, Amon Amarth, 5FDP und Entombed

Location: Goffertpark Nijmegen

Homepage: http://www.fortarock.nl/

Datum: 01.06.2013

Kosten: VVK: 75,00 € (+ Gebühren)

Veranstalter: Orange Artist Promotion

Fortarock XL 2013 Poster

Das FortaRock konnte sich in den letzten Jahren einen immer größeren Namen in der Metalszene machen und sich über die Landesgrenzen der Niederlande hinaus bei den Metalheads aus Benelux und Deutschland etablieren. Vorletztes Jahr sorgten unter anderem Immortal und Arch Enemy für eine explosive Stimmung, 2012 hingegen brachten die ultimativen Machine Head und Slayer Nijmegen in Extase! Dieses Jahr steigt das FortaRock sogar noch ein Level auf und wird in einem edlen LineUp auf FortaRock XL umgetauft. Ob diese Steigerung gerechtfertigt ist, dürfte bei dem ersten Blick auf das vollständige Billing direkt beantwortet werden. Für alle Fans, die heiß sind, sich von Rammstein bei magischen Feuerspiele fesseln zu lassen, kommt das Ein-Tages-Festival gerade recht. Bei einem Kurs von 75 Euro (+ Gebühren) pro Karte lohnt sich allein für diesen super Headliner der Besuch des Festivals, der damit schon günstiger als eine normale Club Show von Rammstein ist.

Doch die deutschen Metaler sind Anfang Juni natürlich nicht allein auf der niederländischen Bühne, sondern werden tatkräftig von Top-Acts der breiten Szene unterstützt. So wird das Urgestein Lemmy mit Motörhead alte Klassiker wie Ace Of Spades anstimmen und in altbekannter Manier die Hütte bzw. den Acker rocken. Wer es lieber ein wenig modern mag, dabei aber die guten alten Rock’n’Roll-Zeiten aufleben lassen möchte, kommt mit Volbeat auf seine Kosten. Bei der breitgefächerten Bandauswahl ist wirklich für jeden was dabei: Wem Opeth zu ruhig oder Kreator zu thrashig sind, der lässt sich von den Wikingern Amon Amarth auf eine heidnische Reise durch Valhalla führen.

Ein derartig interessantes Billing an einem Tag mit diversen Szenegrößen zu kreieren, ist eine wirkliche Hausnummer und in der Form wie in Nijmegen wohl kaum noch ein zweites Mal auf der Welt zu finden. Wer sich das Schaulaufen nicht entgehen lassen möchte, sollte sich den ersten Samstag im Juni dick, fett und zusätzlich rot im Kalender markieren. Leider gibt es auch einen negativen Aspekt für alle deutschen Festivalbesucher, die sich vorab die Karten im Internet bestellen wollen: Dies ist nur mit einer Kreditkarte möglich und wird zusätzlich mit Extragebühren sowie nicht gerade unerheblichen Portokosten erschwert. Kleiner Tipp: Macht Sammelbestellungen im Freundeskreis, um die Kosten für jeden einzelnen zu drücken. Zudem solltet ihr euch nicht scheuen, euch durch die etwas nervige Bestelloberfläche zu kämpfen, denn auch bei einem Gesamtkartenpreis von ca. 84 Euro lohnt sich der Besuch bei unseren niederländischen Nachbarn zum FortaRock XL 2013!

Weitere Beiträge
Wheel – Headliner Tour 2020 am 14.02.2020 im Headcrash, Hamburg