Ihsahn – Pharos (EP)

Ganz schön cool

Artist: Ihsahn

Herkunft: Notodden, Norwegen

Album: Pharos (EP)

Spiellänge: 25:20 Minuten

Genre: Avantgarde

Release: 11.09.2020

Label: Spinefarm/Candlelight Records

Link: http://ihsahn.com/

Bandmitglieder:

Gesang – Ihsahn
+ Session Musiker

Tracklist:

  1. Losing Altitude
  2. Spectre At The Feast
  3. Pharos
  4. Roads (Portishead Cover)
  5. Manhattan Skyline (A-ha Cover) feat. Einar Solberg

Tja, der gern als Ausnahmetalent hofierte Ihsahn weiß mit seiner aktuellen Veröffentlichung Pharos ganz schön zu gefallen, nicht nur durch das geschmackvolle Cover (Roads) einer von mir sehr verehrten Band namens Portishead, die eigentlich jeder abseits des Metal-Hackbretts kennen sollte. Schon mal Trip-Hop gehört? Portishead sind diesbezüglich eine wahre Macht. Irre ich mich? Wohl kaum, Ihsahn changiert irgendwo zwischen so unterschiedlichen Einflüssen wie aktuelle Ulver, Steven Wilson, Air oder auch mal klassische Filmmusik (der Opener Losing Altitude würde übrigens unglaublich gut zu einem James Bond-Streifen passen). Eine Brise Swing und Jazz (Pharos) plus etwas Lokalpatriotismus, zumindest geografisch in Richtung Nord, darf es mit einem bockstarken A-ha Cover definitiv auch sein.

Interessant ist es zu versuchen, Ihsahns Einflüsse unter einen Hut zu bekommen, musikalisch fast unmöglich und für manche Leute abschreckend; ich finde es super interessant. Noch früher als Aushängeschild des Black Metal verklärt (-teufelt – und vielleicht in seiner Epik noch im Song Pharos kurz zu spüren), ist Ihsahn mittlerweile ein weltweit respektierter und einflussreicher Künstler, der mit Pharos quasi das Gegenstück zur bereits diesjährigen EP Telemark hinterherschießt, die übrigens rumpeliger Black Metal ist.

Ihsahn – Pharos (EP)
Fazit
Ich muss einfach viel mehr Ihsahn hören, irgendwie merke ich an mir selber, dass ich vieles im Metal einfach nur stinklangweilig finde, demnach ist Ihsahn eine sehr willkommene Perle. Geheimtipp. Warum dann nur acht Punkte? Come on, es ist eine EP mit zwei Covern, bleiben wir auf dem Teppich.

Anspieltipps: Roads und Pharos
Dominik B.
8
Leser Bewertung0 Bewertungen
0
8
Punkte
Weitere Beiträge
Anaal Nathrakh – Endarkenment