Jean-Pascal Fournier: verhaftet wegen Mord an eigenem Vater

Künstler- und Grafikdesigner soll seinen Vater ausgeweidet haben

Jean-Pascal Fournier ist Künstler, Illustrator und Grafikdesigner und war für unzählige Metal-Acts tätig. Die Albumcover, die er über die Jahre entworfen hat, kennen viele Metalheads, dennoch ist der Name Fournier den meisten Fans kein Begriff. Einige der großen Bands, für die er tätig war, sind z.B. Avantasia (The Metal Opera Pt. I & II), Bewitched (At The Gates Of Hell), Brothers Of Metal (Emblas Saga-Logo), DragonForce (Valley Of The Damned), Edguy (The Savage Poetry, Mandrake, Hellfire Club), Elvenking (Heathenreel), Immortal (At The Heart Of Winter, Damned In Black), Impaled Nazarene (Ugra-Karma, Nihil), Lonewolf (March Into The Arena, Unholy Paradise), Mystic Circle (The Great Beast, Damien, Open The Gates Of Hell), Seven Witches (Xiled To Infinity And One), Steel Attack (Fall Into Madness, Predator Of The Empire) und Stormlord (The Gorgon Cult), aber auch bei Alben von Angelcorpse, Aker, Black Empire, Blaspheme, Bloodthorn, Burning Shadows, Crystal Gates, Dementia, Demoniac, Eternal Flight, Evil One, Gallows End, Heavenly, Hürlement, Kaledon, Magica, Mourning Ends, Nightmare, Odin`s Court, Pharaoh, Power Quest, Sacred Blood, Sacred Gate, Seventh Sin, Soulspell, The Ring, Valknacht, Wild Hunt … und vielen, vielen mehr hat er seine Handschrift hinterlassen.

Wie die französischen Zeitungen Le Dauphine und Le Parisien nun berichteten, wurde Jean-Pascal Fournier nach einem Selbstmordversuch in Grenoble, Frankreich in Polizeigewahrsam genommen, weil er am Tag zuvor seinen 80-jährigen Vater Jean-Paul Fournier umgebracht haben soll. Weiter wird berichtet, dass der 80-Jährige in seinem Haus tot aufgefunden wurde, als die Polizei eintraf, während sich seine kranke Frau im oberen Teil des Hauses aufhielt. Der tote Körper soll ausgeweidet gewesen sein, während sein Kopf mit einem Pfeil durchbohrt war.

Der Mord soll am späten Mittwochabend, dem 29. März, stattgefunden haben. In derselben Nacht soll der Grafikdesigner sein Auto über eine Steilklippe an der Col De Vence gefahren haben, ohne dass Insassen im Auto gesessen haben. Nachbarn sollen von dem Lärm aufgewacht sein und die Polizei verständigt haben, welche die Umgebung abgesucht hat, um auszuschließen, dass jemand aus dem Fahrzeug geschleudert wurde, ergebnislos.

Am Donnerstag, dem 30. März, versuchte der Künstler dann Selbstmord zu begehen, indem er von einer Brücke in den Fluss Isère sprang. Er wurde von der Feuerwehr herausgefischt und gerettet, jedoch wurde er anschließend in Polizeigewahrsam genommen. Nachdem im Laufe des Tages sein Auto geborgen wurde, lief mittlerweile die Fahndung nach ihm.

Die Hintergründe des Mordes sind bisher nicht geklärt.

Weitere Beiträge
Architects: veröffentlichen neuen Song „Black Lungs“