“Operation: Knock Out“

Eventname: Knock Out Festival 2015

Headliner: Blind Guardian

Vorband(s): Operation: Mindcrime, Axxis, D.A.D., Orphaned Land

Ort: Schwarzwaldhalle, Karlsruhe

Datum: 19.12.2015

Kosten: 55,00 € VVK (Stehplatz), 67,00 € VVK (Sitzplatz)

Genre: Heavy Metal, Power Metal, Hardrock

Besucher: ca. 5.000 Besucher

Veranstalter: Bottom Row – The Music Agency (http://www.bottomrow.de/de/home.html)

Link: http://www.knockout-festival.de/

Knock Out Festival 2015 Stand 08.09.15

Immer kurz vor Weihnachten versammelt sich Metal-Geschichte in Karlsruhe. Große Namen aus deutschem und internationalem Schwermetall stehen beim Knock Out Festival auf der Bühne in der Schwarzwaldhalle. Als Headliner konnten für dieses Jahr Blind Guardian verpflichtet werden. Die Herren um Hansi Kürsch spielen an diesem Abend ihren einzigen Festivalauftritt in Süddeutschland in 2015. Mit ihrer aktuellen Platte Beyond The Red Mirror im Gepäck, definitiv ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk. Auch wenn Fans und die Metalpresse den zunehmenden Bombast – immerhin wurden für die Platte zwei Orchester und drei Chöre zur Aufnahme gebeten – zum Teil kritisch fanden, darf man gespannt sein, wie die neuen Songs live ins Ohr gehen.

Beim Knock Out Festival hat der Begriff „Headliner“ eigentlich nur was mit dem Platz auf der Running Order zu tun. Auch auf den frühen Startplätzen tummeln sich oft ähnliche Koryphäen – im letzten Jahr mit Anvil als erste (!) Band des Knock Out-Tages. Für dieses Jahr ist die Running Order noch nicht genau festgelegt. Bisher verspricht der „+ weitere Bands“-Schriftzug noch weitere Zusagen. Aber zurück zu den großen Namen, die sich dieses Jahr die Bühnenbretter teilen werden. Auch 2015 ist wieder eine Supergroup am Start. Dieses Mal hört sie auf den Namen Operation: Mindcrime. Bei dem Namen klingelt’s sicher bei dem ein oder anderen: So hießen doch zwei Alben von Queensrÿche! So ist es. Bei den Herren Doppelpunkt über dem y ist Geoff Tate 2012 gegangen worden – mit Zoff auf der Bühne, Rechtestreit, Gerichtsverhandlung und allem Beef, der dazugehört. Aber den Namen Operation: Mindcrime darf Geoff Tate verwenden. Also hat er direkt seine neue Band so genannt und auch die Rechte an den beiden gleichnamigen Queensrÿche-Alben hat er. Das erste davon, das 1988 erschienene, spielen Geoff Tate und Co. beim Knock Out in voller Länge. Und vielleicht haben sie ja dann auch noch Zeit, ein oder zwei Songs von ihrer ersten eigenen Platte zu spielen, die am 18. September in die Läden kommt.

Für die große Schippe Rock sorgen beim Knock Out 2015 D.A.D. aus Dänemark und die deutschen Hardrocker von Axxis. Deren Sänger Bernhard Weiß ist Stammgast beim Knock Out und hat in den letzten Jahren mehrmals als Moderator durch die Veranstaltung geführt. Dieses Jahr darf er selbst für den Schweiß an der Hallendecke sorgen. Als Exot sind die israelischen Metaller Orphaned Land mit auf dem Line Up. Die orientalischen Einflüsse sind stilprägend für ihre Musik und sie bringen damit eine paar alternative Klänge mit zum Karlsruher Weihnachts-Metalmeeting.

Nach dem letzten Jahr werden sich sicher in Sachen Organisation ein paar Dinge ändern. 2014 musste das Knock Out spontan von der Europahalle in die Schwarzwaldhalle umziehen, weil erstere nicht mehr den Brandschutzbedingungen entsprochen hat. Auch wenn der Umzug schon in der ersten Jahreshälfte feststand, konnte durch die komplett neuen Bedingungen organisatorisch nicht mehr alles zufriedenstellend umgesetzt werden, was aber nicht zwingend am Veranstalter Bottom Row lag. Für den überforderten Catering-Service im letzten Jahr kann man ihnen nicht die Schuld in die Schuhe schieben, weil die Schwarzwaldhalle was das angeht, fest vergeben ist. Man muss leider sagen, dass die Damen und Herren im schicken weißen Hemd ziemlich überfordert waren mit dem Durst der Anwesenden und auch das Wertbon-Konzept war nicht das Gelbe vom Ei. Bottom Row hat aber nach dem Knock Out 2014 schnell auf Facebook klar gemacht, dass sie das Problem erkannt haben und sie dieses Jahr eine bessere Lösung finden. Also: Line Up ist erste Sahne, Bier läuft wieder reibungslos, klingt nach einer klassischen Operation: Knock Out.

Kommentare

Kommentare