Korpiklaani – Beer

“Gaumenfreuden!“

Artist: Korpiklaani

Herkunft: Lahti, Finnland

Album: Beer Beer

Spiellänge: 37:16 Minuten

Genre: Folk Metal

Release: 15.02.2019

Label: Nuclear Blast Records

Link: https://korpiklaani.com/

Bandmitglieder:

Gesang, Gitarre, Perkussion, Drehleier – Jonne
Fiddel – Rounakari
Gitarre – Cane
Bassgitarre – Jarkko
Akkordeon – Sami
Schlagzeug – Matson

Tracklist:

  1. Kalja (feat. Vesku | KLAMYDIA)
  2. Bier Bier (feat. Gerre | TANKARD)
  3. Bíra Bíra (feat. FLERET)
  4.  Øl Øl (feat. TROLLFEST)
  5.  Shai Shai (feat. NYTT LAND)
  6. Birra Birra (feat. Emilio | SKILTRON)
  7. Пиво Пиво (feat. TROLL BENDS FIR)
  8. Pivo Pivo (feat. Meri | IRIJ)
  9. Μπύρα Μπύρα (feat. Jesper | TURISAS)
  10. Pivo Pivo (feat. Milan from ASCHAR)
  11. Beer Kill Kill (feat. Zetro | EXODUS)
  12. Beer Beer (feat. Chris | ALESTORM)
  13. Mellanöl (feat. Viking Danielson | SVARTA LJUSET)
  14. Beer Beer (feat. HEIDEVOLK)

Korpiklaani haben mit ihrem aktuellen Album Kulkjia eine erneute starke Duftmarke gesetzt, umso witziger ist nun, dass die Band zum eigenen Bier und zur Touredition des Albums (das Review zum Album gibt es hier) ihren Livekracher Beer von Freunden und Bekannten auf kompletter CD Länge covern lassen. Das kann nervig sein, zumal der Folk der Finnen nicht jedermanns Sache ist, dennoch finde ich die Idee durchaus gelungen, zumal nicht alle Coverversionen (nur fast alle) den auf die Dauer recht nervigen Humpa-Rhythmus aufnehmen. Vorne dabei ist das angenehme Shai Shai feat. Nytt Land. Wenn es um Bier geht, dürfen natürlich die oft verkannten Ruhrpotturgesteine von Tankard nicht fehlen, die endlich auch dem deutschen Publikum den Song näher bringen, logischerweise mit Bier Bier. Turisas machen eine Battleversion aus dem Song, dennoch ist auch das hörenswert. Etwas rauer klingt Mellanöl feat. Vikink Daniel von Svarta Ijuset. Ansonsten bietet der Song wenig Überraschendes, dennoch transportiert die Bonus CD viel finnischen Humor und ist ein garantierter Stimmungsaufheller. Prost.

Fazit: Coole Idee der Finnen, ganz klar. Wer Kulkjia noch nicht sein eigen nennt, der sollte zur Touredition greifen. Ich finde die Idee total gelungen, vielleicht kommt Selbiges auch noch mit Vodka oder Tequilla.

Anspieltipps: Shai Shai
Dominik B.5
Leser Bewertung1 Bewertung0.1
5

Kommentare

Kommentare

Weitere Beiträge
Savage Messiah – Demons