Marcus Hook Roll Band – Tales Old Grand-Daddy

“Altes Material im matten Glanz der Siebziger!“

Artist: Marcus Hook Roll Band

Herkunft: Australien

Album: Tales Old Grand-Daddy

Spiellänge: 55:49 Minuten

Genre: Rock N Roll / Rock / Hard Rock

Release: 30.05.2014

Label: Warner Music Group

Link: http://www.warnermusic.de/marcus-hook-roll-band

Bandmitglieder:

Gesang – Harry Vanda (Songs 1, 2, 3, 4, 7, 10, 13, 14)
Gesang – George Young (Songs 5, 6, 8, 9, 11, 12, 15)
Gitarre – Malcom Young
Gitarre – Angus Young
Bassgitarre – Ian Campbell
Keyboard, Bass, Gesang – Wally Waller
Schlagzeug – John Proud
Saxophone – Alex Young
Saxophone – Howie Casey

Tracklist:
1. Can´t Stand The Beat
2. Goodbye Jane
3. Quick Reaction
4. Silver Shoes & Strawberry Wine
5. Watch Her Do it Now
6. People And The Power
7. Red Revolution
8. Shot In The Head
9. Ape Man
10. Cry For Me
11. One Of These Days
12. Natural Man
13. Moonshine Blues
14. Louisiana Lady
15. Ride Baby Ride

Marcus Hook Roll Band- Tales of Old Grand-Daddy - Cover

Mit Tales Of Old Grand-Daddy von Marcus Hook Roll Band stellen wir euch eine Veröffentlichung vor, die auf den ersten Blick sehr unscheinbar wirkt. Der zweite Blick offenbart hingegen interessantes Kulturgut, womit die Rock’n’Roll-Scheibe es auch in unser Magazin geschafft hat. Die ausschließliche Studioband der Siebziger hätte mit ein wenig Pech zur Folge gehabt, dass es niemals AC/DC gegeben hätte. Wer mal auf das Line Up blickt, wird wissen, was damit gemeint ist. Noch bevor AC/DC alle Erfolge gebrochen haben, spielten diverse Mitglieder in der Rock’n’Roll-Formation Marcus Hook Roll Band.

Bei der jetzigen Veröffentlichung handelt es sich um Stücke des im Jahre 1973 veröffentlichten Albums, zudem befinden sich Songs aller drei Singles auf dem Silberling, der mit den beiden bislang nie veröffentlichten Stücken One Of These Days und Ride Baby Ride aufgewertet wird. Einen besseren Eindruck darüber, was die Band vor über 4o Jahren auf die Beine gestellt hat, kann man einfach nicht erhalten. Die damals im Plattenladen erhältlichen Vinyls sind kaum noch zu erwerben und wenn dann zu solchen Preisen, die jedem normalen Mensch Tränen in die Augen jagen. Daher darf man die Auflage des Ende Mai 2014 erscheinenden Tales Of Old Grand-Daddy als eine Bereicherung der geschichtsträchtigen Anfänge des Hard Rock und somit auch Metals werten, die von der Warner Music Group jedem zugänglich gemacht werden. Der Sound ist nostalgisch, die Geschichte bombastisch und ältere Generationen dürften Gänsehaut bekommen, wenn sie während die Musik läuft an ihre Jugend zurückdenken.

Fazit: Die Entscheidung, Tales Of Old Grand-Daddy der Marcus Hook Roll Band vierzig Jahre nach Entstehung zu veröffentlichen sehe ich als sinnvoll an. Hier geht es nicht nur ums Geldmachen, sondern darum, allen die alte Kunst zugänglich zu machen. Fans des alten Rock'n'Roll, AC/DC-Jünger und Interessierte, die gerne wissen möchten, wie damals der Hard Rock enstanden ist, dürfen bei dieser Zeitreise zugreifen und sich mit der Zeitmaschine zurück in die Vergangenheit tragen lassen.

Anspieltipps: Watch Her Do It Now, Shot In Your Head und One Of These Days
Rene W.
8.3
8.3
Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: