„Die beiden ersten Werke im neuen Gewand!“

Artist: Metallica

Herkunft: USA

Album: Kill ‚Em All und Ride The Lightning (Remastered 2016)

Spiellänge: 51:18 Minuten und 47:47 Minuten

Genre: Thrash Metal

Release: 29.04.2016

Label: Universal Music Vertrieb

Link: http://www.metallica.com/

Bandmitglieder:

Gesang, Gitarre – James Hetfield
Gitarre – Kirk Hammett
Bassgitarre – Cliff Burton
Schlagzeug – Lars Ulrich

Tracklist Kill ‚Em All:

1. Hit The Lights
2. The Four Horsemen
3. Motorbreath
4. Jump In The Fire
5. (Anesthesia) – Pulling Teeth
6. Wiplash
7. Phantom Lord
8. No Remorse
9. Seek & Destroy
10. Metal Militia

Tracklist Ride The Lightning:

1. Fight Fire With Fire
2. Ride The Lightning
3. For Whom The Bell Tolls
4. Fade To Black
5. Trapped Under Ice
6. Escape
7. Creeping Death
8. The Call Of Ktulu

Metallica - Kill `Em All

Im letzten Jahr erst haben Metallica zusammen mit Universal Music ihre gesamten Werke auf Vinyl veröffentlicht. In diesem April gibt es erneut alte Kost neu aufgewärmt. Die ersten beiden legendären Scheiben der amerikanischen Thrash Metal-Band wurden als Remastered 2016 neu gepresst. Metallica haben zudem Kill ‘Em All & Ride The Lightning in optimaler Soundqualität und mit üppigem Bonusmaterial ausgestattet. Neben den einzelnen Alben ist das Boxset sehr hochwertig und natürlich ein nettes Geschenk an alle Fans der Band. Über die Klasse der beiden Veröffentlichungen brauchen wir eigentlich nicht sprechen, haben hier für euch aber noch ein paar Sätze vorbereitet.

Kill ‚Em All:

Bereits 1983 wirbelte das Debüt von MetallicaKill ‚Em All ohne Ende Staub auf. Die Formation wurde direkt zu Beginn ihrer Karriere in den neu aufkommenden Heavy Metal-Himmel katapultiert. Bis auf Cliff Burton, auf seine Tragödie gehen wir im passenden Moment ein, zocken die Thrasher noch heute wie in den frühen Achtziger Jahren. Bereits das Cover und der Titel Kill ‚Em All stießen auf Unverständnis. Eine Blutlache sowie ein Hammer und eine Hand, die schattiert gehalten wurde, passten noch nicht in die Zeit, wo der Metal gerade erst entstand. Hits der Platte laufen jedoch auch nach über drei Jahrzehnten in jedem Metalradio, auf Metalpartys oder in privaten Anlagen. Wer kennt allein den Opener Hit The Lights nicht? Im Klang der neuesten Version beginnt man in die längst vergessenen Tage zurückzufallen. Whiplash ist ein weiterer Meilenstein zwischen diversen starken Songs auf einer Platte, die zum Ende hin immer mehr Klassiker offenbart. Noch heute spielen Metallica zum Beispiel Seek & Destroy, wo der Name Programm ist. Als Rauschmeißer fungierte 1983 Metal Militia, der noch heute im Pit Schweißperlen auf die Stirn zaubert. Kill ‚Em All bleibt ein wichtiges Stück Musikgeschichte, an das wir uns immer wieder erinnern sollten.

Metallica - Ride The Lightning

Ride The Lightning:

Nach dem Debüt kommen wir nun auf das zweite Studioalbum Ride The Lightning aus dem Jahre 1984 zurück, welches bereits damals in Skandinavien hoch in die Charts eingestiegen ist. In der Heimat ging die Platte gerade noch so in die Top 100 und ebnete zusammen mit Kill ‚Em All den Weg in eine erfolgreiche Karriere.

Das schlichte Cover von Ride The Lightning dürften alle vor Augen haben. Blau und Schwarz gehalten, zieren Blitze und der legendäre Todesstuhl die Platte. Wie alle Veröffentlichungen der ersten Stunde ist der Sound wunderbar roh – für die damalige Zeit untypisch und natürlich neu. Fade To Black und Creeping Death rocken jede Party. Gleiches gilt für den Titeltrack. For Whom The Bell Tolls ist erstmals im Metallica-Balladenmodus gehalten, der im weiteren Verlauf immer wieder zum Tragen kommt. James Hetfield brennt seinen markanten Gesang in alle Ohren, die Münder bleiben offen stehen und die Amerikaner verankern ihre Musik in immer mehr Köpfe auf der ganzen Welt. Wer diese wunderbare Platte noch nicht besitzen sollte, darf diese wie Kill ‚Em All ohne Frage für seine Schallplattensammlung besorgen.

Metallica - Kill 'Em All und Ride The Lightning (Remastered 2016)
Fazit: Kill 'Em All und Ride The Lightning wurden beide mit optimaler Soundqualität und mit üppigem Bonusmaterial ausgestattet, zudem ist das Boxset ein Eye Catcher und darf in keiner Sammlung fehlen. Wie so oft, wenn man das Album schon besitzt, sollte man sich fragen, ob eine doppelte Anschaffung sinnvoll ist. Ansonsten beherzt zugreifen, denn an Klasse mangelt es der Veröffentlichung ganz sicher nicht!
Rene W.8.5
8.5Gesamtwertung
Leserwertung: (0 Votes)
0.0

Kommentare

Kommentare

261Followers
382Subscribers
Subscribe
18,902Posts