Nails – You Will Never Be One Of Us

“Statt Schonkost gibt es die ganz dicken Beläge!“

Artist: Nails

Herkunft: California, USA

Album: You Will Never Be One Of Us

Spiellänge: 21:49 Minuten

Genre: Hardcore, Metal, Punk

Release: 17.06.2016

Label: Nuclear Blast

Link: https://www.facebook.com/NAILSoxnard/?fref=ts

Bandmitglieder:

Gesang, Gitarre – Todd Jones
Gitarre – Saba
Bassgitarre – John Gianelli
Schlagzeug – Taylor Young

Tracklist:

  1. You Will Never Be One Of Us
  2. Friend To All
  3. Made To Make You Fail
  4. Life IS A Death Sentence
  5. Violence Is Forever
  6. Savage Intolerance
  7. In Pain
  8. Parasite
  9. Into Quietus
  10. They Come Crawling Back

Nails - You Will Never Be One Of Us

Die amerikanische Krachkapelle Nails wurde von Sänger und Gitarrist Todd Jones, John Gianelli und Taylor Young vor genau sieben Jahren gegründet. Angekommen ist das Quartett, welches mit Gitarrist Saba verstärkt wurde, mittlerweile bei Nuclear Blast, mit denen sie in diesem Monat ihr viertes Werk mit dem Titel You Will Never Be One Of Us herausbrachten. In gerade einmal 21 Minuten zerlegen die Männer aus den Staaten in zehn Hymnen einen Riff nach dem anderen. Der widerliche Bastard aus Grindcore, Hardcore, Metal und Punk lässt kein Platz zum Verschnaufen.

Gleich der Titeltrack muss als Ersteindruck herhalten. Schmierige Klänge wachsen zu einem Gewitter aus Gewalt herauf. Derbe Hooks, harte Linien und permanent am Limit der Boxen, schrabbeln Nails nach Herzenslust durch ihre Kompositionen – diese kommen in der Regel nur auf 50 bis 90 Sekunden Spielzeit. Die Ausnahmen bilden Violence Is Forever mit dreieinhalb Minuten und der Rauswerfer They Come Crrawling Back mit gigantischen acht Minuten. Flinke Gitarrengriffe von Todd Jones und Saba prägen das Bild, gemeinsam mit der puren Wut in Form von Taylor Young hinter der Schießbude und dem Meinungsverstärker am Bass John Gianelli. Die Vocals von Todd Jones kombinieren Grind-/Hardcore und Punk-Shouts – eine Mixtur, die nicht jedem gefallen wird. An Durchschlagskraft verliert die Platte You Will Never Be One Of US dadurch nicht. Zwar ist der Spuk nach bereits angesprochenen 20 Minuten wieder vorbei, im Kopf bleiben Nails durch ihre unkonventionelle Spielweise und enorme Power dennoch.

Fazit: Ihr wollt mal wieder richtig den Arsch voll bekommen? Dann seid ihr bei Nails genau richtig. Fest ans Kreuz genagelt ergeht es einem quasi wie Jesus vor über 2.000 Jahren - mit dem kleinen Unterschied, dass man zusätzlich den Arsch bis zum Stehkragen aufgerissen bekommt. Ihr steht auf Schmerzen? Dann besorgt euch You Will Never Be One Of Us und lasst euch vermöbeln.

Anspieltipps: You Will Never Be One Of Us und In Pain
Rene W.
8.1
Leser Bewertung0 Bewertungen
0
8.1
Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast
<iframe src="" width="100%" height="185">
Where To Listen: