Svarttjern – Dodsskrik

“All Killer, No Filler“

Artist: Svarttjern

Herkunft: Oslo, Norwegen

Album: Dodsskrik

Spiellänge: 42:29

Genre: Black Metal

Release: 29.04.2016

Label: Soulseller Records

Link: https://www.facebook.com/svarttjern

Bandmitglieder:

Gesang – HansFyrste
Gitarre –  HaaN
Gitarre – Fjellnord
Bassgitarre – Malphas
Schlagzeug – Grimmdun

Tracklist:

  1. Intro
  2. All Hail Satan
  3. Admiring Death
  4. Blessed Flesh
  5. Det River I Meg
  6. Whispers And Prayers
  7. Stars And Death
  8. Dodsskrik
  9. Henigvelse Til Doden
  10. Acid Dreams

Svarttjern - Dodsskrik

Dachte ich bisher, dass 2016 ein recht mageres Jahr werden könnte (bezogen auf hochwertigen Black Metal), schaffen es Svarttjern mit Dodsskrik im ersten Drittel des Jahres, ein Album zu veröffentlichen, das den Black Metal über die Grenze des Genres hinaustragen wird und auf dem einen oder anderen Festival wieder auftauchen lässt.

Das gesamte Liedmaterial auf Dodsskrik glänzt vor Ideen, spielerischem Können und Herzblut. Sei es das überaus livetaugliche All Hail (wem wohl…), das von einem großartig gespielten Bassintro getragene Titellied Dodsskrik oder das rasende Det River I Meg: jedes Lied zeugt von hoher Qualität.

Allen voran zeigt Frontmann HansFyrste, dass man auch ohne Klargesang genug Abwechslung in die eigene Stimme bringen kann, um das Publikum über die dreiviertel Stunde Musik bei der Stange zu halten. Was der Mann stimmlich auf dem Kasten hat, verdient deshalb eine gesonderte Erwähnung.

Fazit: Svarttjern machen auf Dodsskrik alles richtig: Fast 45 Minuten lang demonstriert die Band, wie Black Metal 2016 klingen kann, ohne rückwärtsgewandt zu wirken oder auf dicke Verkaufszahlen zu achten. Der Gruppe gelingt der Spagat zwischen Fortschritt und Altbewährtem, und sie liefert damit eines der bisher besten Alben 2016!  

Anspieltipps: Dodsskrik
Gordon E,
9
Leser Bewertung0 Bewertungen
0
9
Weitere Beiträge
Féleth – Depravity