Come Inn Renchen: erstes Konzert des Jahres mit Jutta Weinhold und der Acoustic Pilgrimage

Sängerin von Velvet Viper und Zed Yago rockt am 31. Juli den Biergarten

Erst im Dezember 2020 haben wir über die Rock & Metalkneipe Come Inn in Renchen berichtet, denn dem Kultladen in der Ortenau stand während der Corona-Pandemie das Wasser bis zum Hals. Die gesamte Veranstaltungs- und Eventbranche war die Erste, die zu Beginn der Krise nicht mehr arbeiten konnte/durfte und wie zu erwarten war, ist sie auch die Letzte, die nun so allmählich wieder durchstarten kann/darf, jedoch immer noch nur mit angezogener Handbremse. So gerieten während der mittlerweile 16 Monate andauernden Pandemie auch viele Clubs und Kneipen in die finanzielle Schieflage, denn die großspurigen Versprechungen der Regierung in Berlin waren natürlich das Papier nicht wert, auf dem sie geschrieben standen.

Bonny und Chris, die Betreiber des Come Inn in Renchen, hatten dabei doppelt Pech, denn nachdem sie die Kneipe letztes Jahr übernommen hatten, durften sie nur ganze zehn Tage für ihre Gäste öffnen, dann kam der Lockdown und sie mussten, wie auch alle anderen Gastronomen wieder schließen. So kann man natürlich keine sechzehn Monate andauernde Coronakrise überstehen und vom Staat gab es nicht mehr als einen feuchten Händedruck, da das Come Inn als selbstständig im Nebenerwerb geführt wird. Doch das Come Inn sowie die allermeisten anderen Clubs in Deutschland gibt es noch immer, weil die Hilfsbereitschaft sehr groß war, weil der Zusammenhalt in der Szene enorm ist, weil wir alle wissen, wie wichtig jeder noch so kleine Club ist, wenn wir auch in Zukunft noch gemeinsam Konzerte besuchen wollen.

Die Rettungsmission für das Come Inn war also erfolgreich und so können Bonny und Clyde …, äh, Chris, nun endlich das erste Konzert des Jahres 2021 ankündigen. Nachdem man schon eine Weile wieder auf Sparflamme öffnen durfte, fällt nun aktuell die Sperrstunde weg und es darf endlich wieder gerockt werden. Am 31. Juli 2021 wird es endlich wieder laut in Renchen, denn die Rock & Metal-Ikone Jutta Weinhold wird euch, gemeinsam mit Gitarrist Holger Marx, im Biergarten des Come Inn mit der Acoustic Pilgrimage die viel zu lange Pandemie vergessen lassen.

Jutta hier noch groß vorzustellen, ist wie einem Franzosen das Baguette nahezubringen, denn bereits seit den späten 1960er-Jahren mischt sie die deutsche Musikszene auf, stand mit Amon Düül II, Udo Lindenberg … u.v.m. auf der Bühne und schrieb mit ihren eigenen Bands Breslau, Jutta Weinhold Band, Zed Yago und Velvet Viper Rock- und Metal-Geschichte. Und sie hat das Rocken bis heute nicht verlernt, wie sie in den vergangenen Jahren immer wieder eindrucksvoll bewies.

Das Konzert mit Jutta Weinhold beginnt um 19:30 Uhr im Biergarten, also kommt rum und helft dem Come Inn, nach dem Lockdown wieder auf die Beine zu kommen. Tickets gibt es für schlappe 15,- € im Vorverkauf und für 18,- € an der Abendkasse.

Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: