“Rock Hard Festival 2015 vom 22.05.2015 – 24.05.2015 im Amphitheater, Gelsenkirchen (Vorbericht)”

Eventname: Rock Hard Festival 2015

Bands: Kreator, Venom, Black Star Riders, Overkill, Doro, Sanctuary, Michael Schnker´s Temple Of Rock, Pentagram, Kataklysm, Voivod, God Dethroned, Flotsam And Jetsam, Avatarium, Refuge, Sinner, Motorjesus, Channel Zero, Air Raid, Spiders, Architects Of Chaoz, Deserted Fear und Space Chaser

Ort: Amphitheater, Gelsenkirchen

Datum: 22.05.2015 – 24.05.2015

Kosten: 3-Tages-Ticket: 82,50 €, 3-Tages-Ticket + Camping: 104,00 €, Tagestickets sind ebenfalls erhältlich

Genre: Death Metal, Black Metal, Thrash Metal, Heavy Metal, Rock

Link: http://www.rockhard.de/festival

Rock Hard Festival 2015 Werbe Banner März 2015

Einmal im Jahr zum Rock Hard Festival wird es im Amphitheater in Gelsenkirchen deutlich lauter als gewöhnlich. Den Stempel als „Kultfestival“ hat die Veranstaltung von unseren Kollegen des Rock Hard Magazine bereits seit Jahren inne, dieses wird in der Auflage im Kalenderjahr 2015 schnell am Line Up deutlich. In der beeindruckenden Kulisse des Amphitheaters werden Kreator, die Ruhrgebiet Thrasher schlechthin, alles daran setzen, in ihrer Heimat als  Gewinner hervorzugehen. Einfach wird das Unterfangen nicht. Die britischen Ikonen von Venom werden mit aller Macht ihre internationale Stellung  zu behaupten versuchen. Welcher Headbanger geht auch nicht zu Songs der Platte Black Metal ab?

Wie breitgefächert es direkt hinter den beiden Größen zugeht, zeigen Black Star Riders, Overkill, Sanctuary oder auch Michael Schenker’s Temple Of Rock auf. Neben harten Metal Riffs warten wie gehabt die ein oder anderen Rocker, die ihr ganz eigenes Feeling versprühen wollen. Doro, die Heavy Metal-Lady zieht es bei ihrer Show zu zu ihren Wurzeln – da darf man doch mal gespannt sein, wie die Setlist aussehen wird. Architects Of Chaoz  werden ihre erste Show überhaupt auf dem Rock Hard Festival spielen, bekanntester Musiker dürfte Frontmann und Heavy Metal-Röhre Paul Di´Anno sein, der bereits Iron Maiden zu Ruhm verholfen hat. Neben dem breiten Genre Mix aus Pentagram, Kataklysm, Voivod, God Dethroned sowie Flotsam And Jetsam gibt es mit Refuge ein weites Highlight serviert. Als die Nachricht im Netz verbreitet wurde, dass Rage aufgelöst wurde, ist für einen kurzen Moment der gesamten Szene der Atem gestockt. Aus diesem Schockmoment befreit, gab Peavy, das Rage/Refuge-Gesicht schlechthin, bekannt, dass nur das Line Up von Rage ausgetauscht wird. Gott sei Dank, da kann man die alten Stücke, die er mit Refuge anstimmen wird, doch in Ruhe genießen! Ganz hinten im Line Up warten Deserted Fear und Space Chaser, zwei Newcomer, die seit Wochen positive Schlagzeilen schreiben, auf die Chance, vorm Rock Hard Festival-Publikum aufspielen zu dürfen.

Viel mehr braucht man zum Festival gar nicht mehr erwähnen. Wer die Location und die Organisation kennt, weiß, was er am Pfingstwochenende jedes Jahr zu tun hat. Neben Drei-Tages-Tickets mit und ohne Camping wird es wie in der Vergangenheit auch Tageskarten geben. Wer also aus beruflichen oder privaten Gründen eingeschränkt ist, kann zumindest an einem Tag seine Nackenmuskeln trainieren!

Kommentare

Kommentare

130Followers
382Subscribers
Subscribe
14,944Posts