Schlachtfest XII am 14.09.2013 in Aurich (Vorbericht)

Bands: Overtorture (Death Metal aus Schweden), Nailed To Obscurity (Progressive Death Metal aus Esens), Epitome (Modern Metal aus Paderborn)
und Krow (Death Metal aus Brasilien)

Location: JUZ Schlachthof in Aurich

Location – Homepage: http://www.juz-aurich.de/Website/Home.html

Datum: 14.09.2013

Kosten: VVK: 6,00 € / AK: 10,00 €

Veranstalter: LUCA Events

Veranstalter – Homepage: https://www.facebook.com/LUCAEvents?fref=ts

Wie die Zeit doch vergeht! Zweimal im Jahr wir im Herzen Ostfrieslands das sehr beliebte Schlachtfest im Jugendzentrum in Aurich abgehalten. Am 14.09.2013 steigt bereits die zwölfte Auflage im Schlachthof, der wieder von vier Bands an einem Abend heimgesucht wird, um der Death Metal-Szene kräftig einzuheizen. Als Headliner fungieren die Schweden Overtorture, die auf dem Schlachtfest XII ihre Deutschland-Tour ausklingen lassen. Das letzte Album At The End The Dead Await, welches Anfang des Jahres den Weg in die Plattenläden fand, ist ein Muss für alle Fans des ehrlichen schwedischen Todesbleis, das ohne Kompromisse auf alte Tugenden bedacht ist.

Wie auch Overtorture, haben sich die ostfriesischen Melodic Doom Death Metaler Nailed To Obscurity aus Esens dem ambitionierten Label Apostasy erst vor Kurzem angeschlossen und werden am 14.09.2013 das langersehnte zweite Album Qpaque exklusiv auf dem Schlachtfest in einer kombinierten Releaseparty vorstellen. Dass es bei dem Heimspiel als Co-Headliner richtig zur Sache gehen wird, ist keine Frage, wir können auch bereits so viel verraten: Qpaque ist ein echter Kracher und wartet nur darauf, von euch in Aurich gekauft zu werden. Weitere Infos zum Album findet ihr, wie gehabt, auf unserer Seite: Ihr werdet nicht enttäuscht – versprochen!

Abschließen werden das Line-Up Epitome aus Paderborn sowie die Brasilianer Krow, die beide zusammen als Opener versuchen werden, vorab die Stimmung anzufachen und auf sich aufmerksam zu machen. Mit einem Ticketpreis von gerade einmal 6,00 € Euro im Vorverkauf und 10,00 € an der Abendkasse ist das Schlachtfest, wie bereits in der Vergangenheit, eine preiswerte Angelegenheit, die Metal noch aus vollster Leidenschaft den Metalheads zugänglich macht und immer Kracher parat hat. Für gute Stimmung ist im gut ausgebauten Konzertsaal des Jugendzentrums durch Technik auf einem hohem Niveau gesorgt. Wer tanzen will, kann dies auf der großzügigen Tanzfläche ohne Probleme tun. Wer sich eine Pause gönnen möchte, kann sich bei den zahlreichen Sitzgelegenheiten niederlassen und ganz entspannt bei einem kalten Bier den Klängen lauschen!

Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: