After All – Waves Of Annihilation

“Richtig schöner Thrash Metal aus Belgien.“

Artist: After All

Herkunft: Brügge, Belgien

Album: Waves Of Annihilation

Spiellänge: 43:31 Minuten

Genre: Thrash Metal

Release: 10.06.2016

Label: NoiseArt Records

Link: https://www.facebook.com/afterallmetal

Produktion: Dan Swanö; Artwork: Ed Repka

Bandmitglieder:

Gesang – Sammy Peleman
Gitarre – Christophe Depree
Gitarre – Dries Van Damme
Bassgitarre – Frederic „Fre“ Vanmassenhove
Schlagzeug – Bert Guillemont

Tracklist:

  1. Rejection Overruled
  2. Target Extinction
  3. The Unusual Sin
  4. Fall In Line
  5. None Can Defy
  6. First Class Terror
  7. Restore To Sanity
  8. Lost In The Crowd
  9. After The Hurt Is Gone
  10. Destructive Force

After All Waves Of Annihilation Cover

Die belgischen Thrasher von After All veröffentlichten im Juni 2016 ihr neuntes Studioalbum unter der Flagge von NoiseArt Records. Und ja, man merkt den Männern ihre Erfahrung an. Waves Of Annihilation ist ein – für Thrash Metal-Verhältnisse – ziemlich abwechslungsreiches Scheibchen, das nicht nur draufloshämmert, sondern auch mal kurzzeitige „Ruhe“ einkehren lässt. Rhythmuswechsel und kurze Breaks sind nur ein Teil des großen Repertoires, aus dem After All schöpfen. Sänger Sammy Peleman ist zwar ein wenig gewöhnungsbedürftig, kann aber auch mal die ruhigere, melodische Schiene fahren. Auch instrumentell zeigt man, was man drauf hat – ich möchte hier nur auf das furiose Ende von After The Hurt Is Gone zu sprechen kommen, das feinste Gitarrenarbeit zeigt.

Fazit: Abwechslungsreich und musikalisch wirklich gut gemacht – das ist Waves Of Annihilation von After All. Wer gern ordentlichen Thrash Metal hört, ist eingeladen, hier mal ein Ohr zu riskieren. Ein Bonus ist die gute Produktion, die Dan Swanö hier mal wieder geleistet hat.

Anspieltipps: Target Extinction, Lost In The Crowd und After The Hurt Is Gone
Petra D.8.5
Leser Bewertung0 Bewertungen0
8.5

Kommentare

Kommentare

Weitere Beiträge
Martyrdöd – Hexhammaren