Baltic Open Air Festival 2019 vom 24.08. – 28.08. auf dem Wikingerland – Haddeby (Vorbericht)

Im August wird auch wieder das Baltic Open Air in aller Munde sein

Eventname: Baltic Open Air Festival 2019

Bands: Zaunpfahl, Unantastbar, Stinger, Primal Fear, Accept, Schandmaul, Ensiferum, Die Apokalyptischen Reiter, Schlussakkord, Frei.Wild, Tri State Corner, Canterra, Axxis, Backyard Babies, John Diva, Kissin Dynamite, Stainless Steel, Hannes Wendt Band, Tears For Beers, Die Stromies, Outfield-Westwood, Blind Man‘s Gun, Big Harry

Ort: Wikingerland – Haddeby bei Schleswig

Datum: 22. – 24. August 2019

Kosten: Drei Tages Ticket, 86,50 € VK, Tages Ticket, 66,50 €, Camping Ticket, 18,90 €, Wohnmobil, Wohnanhänger inkl. 1 Camping Ticket, 23,90 €

Genre: Rock, Heavy Metal, Neue Deutsche Härte, Irish Folk, Viking Metal, Hairy Metal, Hard Rock, Punk Rock, Alternative, Indie, Glam Rock

Veranstalter: Baltic Eventmanagement GmbH

Links: http://www.baltic-open-air.de/de/home/
http://www.openair-gmbh.de/

Das Baltic Open Air 2019 wirft seine Schatten voraus. Da entgegen der bisherigen Vorgehensweise im letzten Jahr zum Ende des BOA noch keine Bands angekündigt wurden, hat sich das Line-Up in den letzten Monaten vervollständigt. So ist neben Frei.Wild, die ja bereits zum 3ten mal beim BOA auftreten, und auch diesmal wieder polarisieren, auch die deutsche Heavy Metal Legende Accept am Start. Weitere Metal Acts sind Primal Fear und Axxis sowie Kissin‘ Dynamite und Stinger. Für Gute-Laune-Musik, im Stil der achtziger Hairy Metal Bands, sorgen John Diva & The Rockets Of Love und für guten Viking Metal stehen Ensiferum aus Finnland.

Landsleute von Frei.Wild sind Unantastbar, die mit feinstem Punk Rock aus Südtirol anreisen werden. Gegensätzlicher können Schandmaul nicht sein, die mit Folk Rock aufwarten werden. Außerdem hat Daniel Spinler noch die deutschen Senkrechtstarter von Kissin‘ Dynamite in den hohen Norden gelockt, die ja derzeit auf Deutschland Tour sind und für volle Hallen sorgen. Auch Die Apokalyptischen Reiter, Tri State Corner, Canterra und die Backyard Babies sind mit von der Partie. Alle diese Bands spielen ab Freitag auf den beiden Hauptbühnen im Infield.

Aber nicht zu vergessen ist die vor dem Eingang stehende Viking Stage, auf der sich kleinere aber feine Bands die Klinke in die Hand geben werden. Neben den Irish Folk Rockern Tears For Beers, dürfen auch Big Harry, Die Hannes Wendt Band, Outfield-Westwood und Blind Man’s Gun für Aufsehen sorgen. Hier entstehen oftmals tolle Partys, die vor der Thor – oder Odin Stage gar nicht möglich sind.

Umrahmt von den Campgrounds dürfte auch dieses Jahr wieder das Wikingerdorf und das Open Air Cinema für regen Zuspruch sorgen. Im Wikingerdorf werden unterschiedlichste Speisen und Getränke für Abwechslung auf dem Speisenplan sorgen und sind eine Alternative zum täglichen Grillen. Wem das nicht langt, der kann mit dem Shuttle Bus nach Schleswig fahren und sich dort umsehen. Wie im letzten Jahr können die Wertsachen in Schließfächern verstaut werden und dieses Jahr sorgt auch Helgaa Festival Service für notwendiges Equipment, falls mal was zu Bruch geht.

So haben all die Anstrengungen nur ein Ziel, nämlich dem Gast ein tolles Erlebnis zu bieten. Das ist in den meisten Fällen in den letzten Jahren gut gelungen und über den Musikgeschmack lässt sich bekanntlich trefflich streiten, aber es gibt ja genügend Optionen. In diesem Sinne, let’s Rock auf dem Baltic Open Air. Karten gibt’s es noch.

Weitere Beiträge
Freak Valley X-Mas Fest am 14.12.2019 im Vortex in Siegen (Vorbericht)