Eizbrand: Endlich kommt das Debütalbum

Eizbrand sind für viele bereits jetzt einer der Geheimtipps der Deutschrockszene.
Melodische, einprägsame Riffs gepaart mit harten, lauten Rhythmen, treibenden Drums und einer ehrlichen, rauen Stimme, das sind die „fünf Jungs aus dem Ruhrpott und vom linken Niederrhein“.
Das Quintett macht sich seit 2013 zielstrebig auf den Weg, die Herzen und Ohren der Szene zu erobern und wird mit einer stetig wachsenden Fangemeinde belohnt.
Vor allem Ihre Live-Auftritte getreu dem Motto „Wir feiern durch, wir bleiben bis zum Ende“ haben es in sich.
Kaum eine Band schafft es mit dermaßen wenig Licht-, Pyro- und Bildelementen ein Publikum dermaßen in den Bann zu ziehen.
Das gelingt Eizbrand vor allem durch die Einbindung des Publikums und die zum Mitsingen einladenden Texte und Melodien, sowie die große Fannähe.
Eine Band, die Ihre eigenen Lebenserfahrungen in ihren Texten teilt und damit häufig genug dem Zuhörer aus der Seele spricht. Schonungslos selbstkritisch und selbstironisch, dabei trotzdem kämpferisch und offen.
Songs wie ‚Wir tanzen nicht, wir pogen!‘, ‚Gegen dich‘ oder ‚So erheben wir das Glas‘ aus dem Debütalbum „Feuertaufe!“ stehen für das selbst Erlebte und die eigene Attitüde.
Letztendlich sind es tatsächlich einfach „fünf Jungs aus dem Ruhrpott und vom linken Niederrhein“, die glaubhaft Spaß an dem haben, was sie machen: Musik!

Weitere Beiträge
Lionheart: veröffentlichen neue Single ‚Rock Bottom‘ feat. Jesse Barnett vom kommenden Album ‚Valley Of Death‘