Kärbholz: rocken gemeinsam mit Neurotox das Autokino auf dem Flugplatz Meinerzhagen/Marienheide

Einsteigen, anschnallen: 100% Vollgas Rock 'n' Roll

Die Zeiten für Bands und Künstler sind hart – das Coronavirus hat die Welt lahmgelegt, Konzerte und Festivals dürfen bis Ende August nicht stattfinden und eine ganze Branche steht ohne Einnahmen da. Wann es weitergeht und wieder kräftig gerockt werden kann, ist momentan noch nicht absehbar. Immer mehr Künstler bangen um ihre Existenz und immer mehr Musiker zeigen sich in der Corona-Krise sehr einfallsreich, um die leere Bandkasse doch noch mit ein paar Euro zu füllen. Es werden spezielle Merchaktionen angeboten, es wird spezielles Corona-Merch hergestellt, Bands spielen Geisterkonzerte, streamen diese im Netz und bitten in diesem Rahmen um Spenden. Es werden Crowdfunding-Kampagnen gestartet, es werden spezielle Corona-Songs komponiert und veröffentlicht etc….

Es gab in den letzten Wochen schon so einiges, aber nun sind offenbar Autokino-Konzerte das neue große Ding. Das Coronavirus macht es möglich, auch wenn uns dieser Apfel nun nicht wirklich schmecken will. Musik gehört auf die Bühne – dieser Meinung sind auch die Deutschrocker von Kärbholz – und solange dies nicht im herkömmlichen Sinne möglich ist, darf es gerne auch mal das Autokino sein. Die Band um Frontmann Torben Höffgen vereint in ihrem Sound Elemente aus Rock, Punk, Indie und Rock ’n ‚ Roll zu einem 100 % Vollgas Rock ’n‘ Roll-Gemisch und wird am 12. Juni das Autokino auf dem Flugplatz Meinerzhagen/Marienheide mit euch aufmischen. Mit von der Partie wird die Rock/Punkrock Band Neurotox sein. Für beide Bands wird es vermutlich das einzige Open Air Konzert in diesem Jahr sein.

Hier geht es zu den Tickets.

Einlass: 20:00 Uhr

Beginn: 21:00 Uhr

Hier die Spielregeln:

– PKW-Ticket gültig für maximal 2 Personen
– Pro PKW können bis zu 2 Rücksitz-Tickets dazu bestellt werden.
– In jedem PKW dürfen sich Personen aus maximal 2 Haushalten befinden. Bitte bringt Ausweisdokumente aller Insassen mit, damit dies bei möglichen Kontrollen überprüft werden kann

Weitere Beiträge
Amaranthe: „Manifest“ erscheint am 02.10.2020