M’era Luna Festival 2022 am 06.08. und 07.08.2022 auf dem Flugplatz Heidelberg (Vorbericht)

Nach dem Plage Noire im Mai feiert sich die Szene 2022 endlich auch wieder beim M'era Luna

Event: M’era Luna Festival 2022

Bands: ASP, Eisbrecher, Sisters Of Mercy, Blutengel, Covenant, Nitzer Ebb, Schandmaul, The Mission, VNV Nation, Adam Is A Girl, Aeverium, A Life Divided, Ambassador21, Chrom, Diorama, Enemy Inside, Faderhead, Feuerschwanz, Front Line Assembly, Haujobb, Hell Boulevard, In Strict Confidence, Megaherz, Nachtmar, Noisuf-X, Ost+Front, OUL, Qntal, Rave The Reqviem, Rotersand, Schattenmann, Solitary Experiments, Soman, The Beauty Of Gemina, The Cassandra Complex, The Crüxshadows, The Lord Of The Lost Ensemble, Then Comes Silence, Tyske Ludder, Unzucht

Datum: 06.08. — 07.08.2022

Genre: Deutschrock, Dark Rock, Gothic Rock, Neue Deutsche Härte, Industrial Metal, Rock, Metal, Indie, Post Punk, Electro Industrial, Techno, Medieval Metal, Dark Wave

Besucher: erwartet 25.000

Ort: Flughafen Hildesheim

Veranstalter: FKP Scorpio Konzertproduktionen GmbH

Kosten: Festivalpass 113,75 €, Tagespass Samstag 65 €, Tagespass Sonntag 75 €, Übernachten kann man im Gothic Garden, Preise ab 349 €

Link: https://meraluna.de/de/

  

„Everything Is Black“, so das Motto des M’era Lunas Festivals auch in diesem Jahr. Getreu nach dem Slogan „ich trage Schwarz so lange, bis es etwas Dunkleres gibt“, trifft sich die Oberliga des Indie, Elektro und Dark/Gothic Rock in der Nähe von Hildesheim, um ihrer schwarzen Seele den nötigen Balsam zukommen zu lassen. Dabei ist nicht nur die Musik wichtig, nein, es sind gerade hier auch die irren Kostüme und „Verkleidungen“, die das Genre ausmachen. Für viele ist es nicht nur eine Verkleidung, sondern ein Lebensgefühl, ein Motto, eine Einstellung, die hier ganz öffentlich ausgelebt werden kann. Elegant, exotisch, auch etwas erotisch, vieles ist beim Catwalk zu beobachten. Dazu gehören auch Kopfbedeckungen und nicht zu vergessen, die aufwendig geschminkten Gesichter. Das alles ist für Fotografen ein Füllhorn an Motiven, die sich oftmals gern ablichten lassen. Somit ist dieses Festival eines der ansehnlichsten und neben den Bands sehenswerten Events. Natürlich gibt es diverse Möglichkeiten, sich mit dem notwendigen Outfit einzudecken oder dem Lebensgefühl durch entsprechendes Zubehör Ausdruck zu verleihen.

Natürlich ist auch die Musik wichtig und so sind es Bands wie ASP feat. TLBM, die Sisters Of Merys und Eisbrecher, die hier die Headliner Position innehaben werden. Daneben sind weitere Szenegrößen wie Blutengel, das Lord Of The Lost Ensemble oder auch Covenant mit dabei. Melodischer Metal wird von Aeverium beigesteuert sowie Mittelalterrock von Feuerschwanz oder Elektrorock von A Life Divided stehen an. Des Weiteren dürfen auch Megaherz und Hell Boulevard nicht fehlen. So ist der schwarze Strauß bunt gebunden und wird für jeden Genre-Liebhaber was bieten. Einziger Wermutstropfen ist, dass zur gleichen Zeit das Wacken Open Air stattfindet. Da ist die Planung nicht ganz glücklich, denn einige Bands können nicht auf beiden Festivals agieren. Aber so wird es die Fraktion geben, die auf jeden Fall Richtung Hannover/Hildesheim fährt, wie es andere nach Schleswig-Holsten ziehen wird. Übernachtungsmöglichkeit bietet der Gothic Garden, das sind Unterkünfte mit festen Betten, Duschen, Strom, WLAN und direktem Zugang zum Gelände. Allerdings hat dies seinen stolzen Preis, ist aber trotzdem bereits ausgebucht.