The Kooks – Inside In/Inside Out

Indie Rock Geburtstagsfeier mit dem hochgelobten Debütalbum

Artist: The Kooks

Herkunft: Brighton, England

Album: Inside In/Inside Out

Spiellänge: ca. 76:54 Minuten

Genre: Alternative Rock, Indie Rock, Rock

Release: 27.08.2021

Label: Virgin Records, Universal Music

Link: https://www.thekooks.com/

Bandmitglieder:

Gesang, Gitarre – Luke Pritchard
Gitarre, Gesang – Hugh Harris
Bassgitarre, Gesang – Peter Denton
Schlagzeug – Alexis Nunez

Tracklist CD1:

  1. Seaside
  2. See The World
  3. Sofa Song
  4. Eddie’s Gun
  5. Ooh La
  6. You Don’t Love Me
  7. She Moves In Her Own Way
  8. Match Box
  9. Naive
  10. I Want You
  11. If Only
  12. Jackie Big Tits
  13. Time Awaits
  14. Got No Love

Tracklist CD2:

  1. Seaside (Alternative Take)
  2. Ooh La (Alternative Take)
  3. Tell Them From Me
  4. Sofa Song (Original Studio Demo)
  5. 1984
  6. You Don’t Love Me (Acoustic Demo )
  7. Constantine’s Love (Early Studio Demo)
  8. Matchbox (Original Studio Demo)
  9. She Moves In Her Own Way (Alternative Take)
  10. In My Opinion*
  11. Theory Of A Pop Star (Cassette Demo)
  12. Naïve (Alternative Take)
  13. Inaudible Melodies
  14. Something To Say (Original Studio Demo)

The Kooks sind eine vierköpfige englische Alternative  und Indie Rock Band aus Brighton. Die Gruppe wurde vor 17 Jahren gegründet und bereits mit ihrem Debüt zwei Jahre später als bester britischer Act beim MTV Europe Music Award ausgezeichnet. Die rasanten wie erfolgreichen Tage feiern die beiden übrig gebliebenen Gründer Luke Pritchard und Hugh Harris mit ihren neuen Kollegen in Form einer Inside In/Inside Out Jubiläumsveröffentlichung. Auf zwei Discs wurden nicht nur das Originalalbum geremastert, sondern auf der zweiten Scheibe warten Demos, Alternative Takes oder Original Studio Demos der Songs. Den fünfzehnten Geburtstag feiern die The Kooks gemeinsam mit Virgin Records und Universal Music. Inside In/Inside Out wurde den Anhängern Ende August als Deluxe Edition 2CD-Set, Doppel-LP und als digitaler Release übergeben. Die 2CD-Version erschient im Gatefold-Digipack und enthält ein 36-seitiges Booklet. Die schwarze 2LP-Edition bietet ein 12-seitiges Booklet, das rote 2LP-Set mit 12-seitigem Booklet wird via D2C angeboten.

In ihrer Heimat erlebten die Alternative Rocker einen unglaublichen Aufstieg. Das Debüt sahnte Fünfachplatin ab, bei uns in Deutschland ging es in den Charts nie so steil Berg rauf. Die beiden Nachfolger Konk und Junk Of The Heart schafften es bis in die Top 10, alle anderen Produktionen knackten zumindest die Top 100. Ruhig und sachlich tragen vor allem Luke Pritchard und Hugh Harris an den beiden Gitarren die Werke vor. Gesanglich geht es dabei deutlich in die Indie Schiene und vom alternativen Rock weg. Leichte Punk Rock Attitüden der modernen Gangart peppen die Tracks auf. Reggae-Einflüsse wie bei Time Awaits bringen weitere bunte Farben in das Songwriting. Locker, gar poppig verziert, läuft Luke am Mikrofon warm und versprüht einen fast schon Gute-Laune-Pop-Rock mit einer sehr britischen Note. Ihr rasanter Aufstieg brachte The Kooks ins Vorprogramm der Rolling Stones, mehr geht da wirklich nicht. Neben den genannten Einflüssen lebt die Musik von Soul, Blues, Funk und auch Garage Rock Elementen. Die Neuauflage wurde umfangreich zusammengestellt und beinhaltet intimes Material der ersten Tage.

The Kooks – Inside In/Inside Out
Fazit
The Kooks, die Indie Senkrechtstarter aus Brighton, haben ihr damaliges Debütalbum neu veredelt. Die vielen kurzen Songs wurden neu verarbeitet und zudem gibt es eine erfrischende Bonus-CD, die jeder Fan mal gehört haben sollte. Für meinen Geschmack dürfte es mehr alternative Rock Riffs geben und Inside In/Inside Out schliddert eigentlich am Interesse des eigentlichen Rockers vorbei. Trotzdem haben wir mal in den Silberling hineingehört und einmal mehr den Tellerrand-Modus eingeschaltet. Was man dem Quartett lassen muss: Sie haben ihren Weg gefunden und ziehen diesen ohne Kompromisse durch. Ansonsten liegt die Zielgruppe nicht in unserem Sektor. Viel wohler drehen sie ihre Runden im Mainstream angehauchten Indie Rock, der mit den diversen Subgenres verfeinert wird, die bereits angesprochen wurden. 

Anspieltipps: Seaside und Time Awaits
René W.
7.5
Leser Bewertung0 Bewertungen
0
7.5
Punkte
Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: