Werner – Das Rennen 2019, am 29.08. – 01.09. auf dem Flugplatz Hartenholm, Schleswig-Holstein (Vorbericht)

Es kesselt wieder auf dem Flugplatz Hartenholm

Eventname: Werner – Das Rennen 2019

Bands: Böhse Onkelz, Scooter, The BossHoss, In Extremo, Eisbrecher, Kim Wilde, Thundermother, Blaas Of Glory, Crossplane, Kärbholz, Motorjesus, Nitrogods, Die Andersons, The Bones, Skyline, The Coast Guards, The Klempins, The O’Reillys And The Paddyhats, The Waltons, Feuerwehrmuskzug Hartenholm und viele mehr!

Ort: Flugplatz Hartenholm, Schleswig-Holstein

Datum: 29.08. – 01.09.2019

Kosten:
Eintrittskaate, freie Platzwahl 159 € + VVK-Gebühren
Jugend – Kaate (13 – 17 Jahre) 59 €

Genre: Heavy Metal, Hard Rock, Thrash Metal, Folk Rock, Fun Metal, Neue Deutsche Härte, Viking Metal, Rock, Folk Rock, Punk Rock, Pop Musik

Veranstalter: HoHa Hanseatic GmbH

Links: https://www.werner-rennen.de/
https://www.facebook.com/WernerRennen/

Es kesselt wieder auf dem Flugplatz Hartenholm – Europas größtes Motorsportfestival geht in die nächste Runde!!!

Aufgrund der hohen Nachfrage nach einer regelmäßigen Werner-Veranstaltung findet das Motorsportfestival Werner Rennen auf dem Flugplatz Hartenholm am 29. August – 01. September 2019 erneut statt! Ohne „Revangsche“, aber mit unseren Rennen-Helden Brösel, Andi und Holgi in neuen Funktionen, wird das Werner Rennen 2019 wieder eine richtig schöne Orgie aus Benzin, Bier und Gummi werden, aber noch größer und spektakulärer: „Wir freuen uns sehr, verkünden zu können, dass wir unser Angebot im Bereich Motorsport in diesem Jahr ausbauen werden und den Rennsport damit noch weiter fördern. Zu den vier Rennstrecken – dem Dirt Track, Flat Track, Drag Strip und Fun Track – kommt in diesem Jahr eine fünfte Rennstrecke, der Speed Track dazu, der sich am östlichen Ende des Drag Strip befindet. Dort werden SuperMotos an den Start gehen“, verrät Manni Glamowski, Rennleiter des Werner Rennens 2018 und 2019.

Zahlreiche Konzerte machen das Spektakel mit den spannenden Rennsportkategorien, wie Stock Car, MotoCross, Unicycle Drag Race, sagenhaften Stunts und noch mehr Action garantiert wieder zu einer unvergesslichen Party.

Unser Hauptaugenmerk liegt natürlich auf der Musik und da finden wir ein äußerst abwechslungsreiches Programm. Angefangen bei Scooter um den Frontmann H.P. Baxxter, der die Menge mit seiner Mischung aus Techno, Hardstyle und Dance ordentlich zum Kochen bringen wird. Über die Böhsen Onkelz braucht man nicht viele Worte verlieren – entweder man mag sie, oder eben nicht, aber sie polarisieren und machen Stimmung. Im Gegenzug dazu haben wir Kim Wilde. Mit ihren unvergessenen Songs wie Kids In America, Cambodia, You Keep Me Hangin’ On oder You Came hat sich die englische Rocklady in die Herzen der 80er-Kids gespielt. Wo wir gerade bei Powerfrauen sind – die vier schwedischen Mädels von Thundermother touren gerade durch unsere Lande und machen mit ihrem Heavy Rock auch einen Abstecher zum Werner Rennen. Einen ganz ähnlichen Stil spielen Motorjesus aus Mönchengladbach.
Die Rocker unter uns dürfen sich auf The BossHoss, Crossplane und The Coast Guards freuen. Für die Mittelalter-Rock-Fans spielen In Extremo um Mastermind Michael Robert Rhein ihren Gig, auf dem uns auch bestimmt wieder Pyrotechnik erwartet.
Eine ganz andere Schiene fahren Die Andersons. Mit ihrem akustischen Comedy Rock sorgen sie, ebenso wie The Waltons für gute Laune. Keiner bringt Country, Punk und Metal besser unter ein Stalldach als die Berliner Cow-Punks.
Nicht unerwähnt bleiben sollen natürlich Eisbrecher und Kärbholz, die mit ihren Programmen stets begeistern können. Skyline braucht man eigentlich keinem Metaler und Wackenfan vorzustellen. Die Band, in der einst Thomas Jensen den Bass gezupft hat, eröffnet damals wie heute jedes Jahr auf der Main Stage das Wacken Open Air Festival. Das musikalische Programm wird also offensichtlich für jeden Geschmack etwas zu bieten haben, ich kann hier gar nicht alle aufzählen. Zudem werden wir bestimmt noch weitere Bestätigungen verkündet bekommen. Wir sind gespannt. Man wird sich oftmals entscheiden müssen: Musik oder Motorsport?

Wenn dann zwischendurch mal kurz Zeit ist, ist natürlich auch für die Nahrungsaufnahme genug Auswahl vorhanden. Von der klassischen Bratwurst, über Fleischspieße, Pizza, Pasta, Crêpes, Döner … – es ist für jeden Geschmack etwas dabei. Und denkt dran: Trinken ist wichtig! Von Wasser hat ja keiner was gesagt 😉

Seht euch hier den offiziellen Trailer an:

Bei der Organisation haben sich aus den Erfahrungen des letztjährigen Werner Rennens einige vereinfachende Verbesserungen ergeben. Camping auf dem großen Campingplatz für alle ist im Ticket inbegriffen, ebenso wie der Zugang zu den Tribünen und ins Fahrerlager. Auch das Mitbringen von Anhängern und Wohnwagen kostet 2019 nichts extra.

Das Festivalgelände wird komplett auf die Nordseite der B206 verlegt. Dadurch muss die Bundesstraße nicht mehr gesperrt werden. Die Motorsportstrecken werden besser einsehbar sein, die Zäune rücken näher an die Strecken und es gibt weitere Sicht-Podeste. Der Drag Strip wird eine längere Auslaufzone haben, sodass auch PS-stärkere Boliden an den Wettkämpfen teilnehmen können. Für Fahrerlager und Tribünen fallen keine zusätzlichen Kosten an. Beim Camping gibt es nur noch drei unterschiedliche Kategorien, Breite Masse Camp, Meine Scholle und Nobelhütte.

Offizielles Aftermovie: So schön war das Werner Rennen 2018

Time For Metal war schon letztes Jahr hautnah dabei (hier könnt ihr den Bericht nachlesen) und wird auch dieses Mal für euch berichten.

Weitere Beiträge
Destruction: kündigen »Thrash Alliance Tour 2020« an