Battle Beast: präsentieren sich im Worldwide-Livestream ein letztes Mal in diesem Sommer

Helsinki-Sechser rockt das House Of Culture

Das Coronavirus hat die Welt auch nach Monaten noch im Griff und ein Ende ist längst noch nicht in Sicht. Zwar werden viele Maßnahmen, die zur Eindämmung des Virus eingeführt wurden, nun nach und nach wieder gelockert, doch von Normalität sind wir noch weit entfernt. Die meisten Geschäfte haben wieder offen, Kneipen, Bars und Restaurant haben unter gewissen Sicherheitsaspekten wieder geöffnet und selbst die Grenzen werden wieder aufgemacht, sodass einem Sommerurlaub im europäischen Ausland nichts mehr im Wege steht. Die Menschen tun fast schon wieder so, als wäre nie etwas gewesen. Dennoch – für Festivals und weitere Großveranstaltungen sieht es noch immer düster aus, sie wurden bis zum 31. August untersagt. Eine Verlängerung ist durchaus möglich, solange es keinen wirksamen Impfstoff gibt. Die Veranstaltungsbranche war die erste, die vom Lockdown betroffen war, und sie wird die letzte sein, die wieder durchstarten kann. Auch wenn es eine harte Entscheidung ist, die eventuell viele Veranstalter die Existenz kostet, und den Fans noch viele langweilige Stunden zu Hause beschert, so ist es doch die einzig richtige, denn die Sicherheit und Gesundheit aller muss Priorität haben.

Etliche Bands wirken der Langeweile in der konzertfreien Zeit jedoch schon eine ganze Weile entgegen, indem sie Geisterkonzerte/Onlinekonzerte im Netz streamen und so die Konzerte direkt in die Wohnzimmer der Fans verlagern. So kann sich der geneigte Rock- und Metalhead an die Empfehlungen der Regierung halten, braucht trotzdem nicht auf die tägliche Dosis Konzertfeeling zu verzichten und kann mit Flaschenbier und Chips von der Couch aus den rockigen Klängen lauschen. Das ist natürlich keine Entschädigung für die wegfallende Freiluftsaison, aber mehr ist in nächster Zeit wohl einfach nicht drin. In diesen sauren Apfel muss einfach jeder von uns beißen, ob er nun schmeckt, oder faul ist.


Viele Bands haben in den letzten Wochen vorgelegt und natürlich geht es weiter, solange, bis die Bands wieder auf die richtige Bühne können, um mit euch zu feiern. So wird es auch in den nächsten Wochen immer wieder Streamingkonzerte und Onlinefestivals für euer heimisches Wohnzimmer geben. Auch für den Juni steht die eine oder andere Band schon in den Startlöchern. So auch der finnische Heavy Metal Sechser um Frontfrau Noora Louhimo. Battle Beast spielen am 27. Juni in Zusammenarbeit mit Sunborn Live Stream ein Konzert im House Of Culture in Helsinki und beehren euch damit in euren heimischen vier Wänden. Noch im Februar waren die Finnen mit Hammerfall und Serious Black in unseren Breitengraden zu sehen und konnten in ausverkauften Häusern mit ihrer energetischen Show begeistern. Wenn ihr den Helsinki-Sechser in diesem Jahr noch einmal live sehen wollt, dann ist der Worldwide Live Stream wohl die einzige Möglichkeit, denn die Band betont, dass es keinen weiteren Livestream geben wird und aller Voraussicht nach wohl auch keine Liveshows. Los geht es um 20:00 Uhr unserer Zeit…

Tickets wird es zu dem Event in zwei Variationen geben – einmal ein Standard-Ticket für 9,90 €, mit dem ihr den Stream für sieben Tage sehen könnt. Des Weiteren ein Fan-Ticket für 15,90 €, mit dem ihr den Stream für sieben Tage sehen könnt und welches zudem eine Meet & Greet Chat Session mit der Band beinhaltet.

Hier geht es zu den Tickets.

Event: https://www.facebook.com/events/3245548622174757/

Weitere Beiträge
Ye Banished Privateers: veröffentlichen ihre jährliche Weihnachts-Single „Drawn And Quartered“