Crucible Rock Fest am 29.10.2016 im Parkhaus Meiderich, Duisburg (Vorbericht)

“Wieder eine schöne Mischung“

Festivalname: Crucible Rock Fest

Bands: Ten Skies High, Nachtsucher, Use Möre Gas, Dave Esser

Ort:
Parkhaus Meiderich, Duisburg

Datum: 29.10.2016

Kosten: 10,00€ VK, 12,00€ AK

Genre: Pop-Punk, Gothic Rock, Industrial Rock, Neue Deutsche Härte, Rock’n’Roll, Deutschrock, Rock

Veranstalter: Jugendkultur DU-Nord e.V. (http://www.parkhaus-meiderich.de/)

Link: https://www.facebook.com/events/308155392864155/

crucible rock fest 2016 stand 05.09

 

Im Oktober 2015 fand das Crucible Rock Fest zum ersten Mal im Parkhaus Meiderich in Duisburg statt. Nachdem alle vier damals auftretenden Bands eine tolle Show hingelegt haben und auch sonst rundum alles passte, wurde David, der das Festival auf die Beine gestellt hatte, von allen Seiten bestürmt, dass das Crucible unbedingt weiter gehen müsste. Gesagt, getan, am letzten Samstag im Oktober geht es also in die zweite Runde, und auch dieser Abend verspricht wieder, sehr abwechslungsreich zu werden.

Wenn ich nach dem Festivalplakat gehe, werden Ten Skies High als erste Band auf die Bühne gehen. Direkt aus der Nachbarschaft, nämlich aus Oberhausen, kommt die im Jahr 2011 gegründet Band, die mit ihrem Pop-Punk richtig gute Laune verbreitet. Da denkt man doch glatt an die guten alten Zeiten mit Bands wie Blink 182 oder +44. Seit den Gründungstagen haben die drei Jungs schon eine stattliche Anzahl an Shows gespielt, Bühnenerfahrung ist also ausreichend vorhanden. Sehr witzig finde ich ja das Statement, das die Band auf ihrer Facebook-Seite (https://www.facebook.com/TenSkiesHigh/) zu den Einflüssen abgibt: „Some music, some beer..mainly beer“, wobei ich hoffe, dass es am 29.10. eher in Richtung Musik geht 😉

Aus meiner Heimat, nämlich aus Hannover, kommen Nachtsucher nach Duisburg. Auch diese Band wurde im Jahr 2011 gegründet und hätte sicherlich auch gut auf das M’era Luna gepasst, denn die Jungs haben sich dem Gothic Rock verschrieben, wobei sie sich auch den Einflüssen des Industrial Metal und der Neue Deutsche Härte nicht verschließen. Der Terminplan auf der Facebook-Seite (https://www.facebook.com/nachtsucher/) zeigt, dass Nachtsucher eigentlich in ganz Deutschland unterwegs sind, aber auch schon des Öfteren in NRW aufgetreten waren. Die verschiedenen Songs, die hier zum Reinhören bereitstehen, geben einen guten ersten Überblick über das Schaffen von Nachtsucher.

Mit Use Möre Gas wird das Gaspedal dann fast bis zum Anschlag durchgedrückt. Wer bei der etwas ungewöhnlichen Schreibweise des Namens dieser Düsseldorfer Band Pate gestanden haben dürfte, sollte klar sein. Wer jetzt immer noch ein Fragezeichen im Gesicht hat, möge sich bitte auf die Facebook-Seite (https://www.facebook.com/usemoregas/) begeben oder einfach hier die kurze Selbstbeschreibung lesen: “ Use Möre Gas. If it ain’t loud, it ain’t right. – (Gratis Gehörsturz solange der Vorrat reicht)“. Den Hörsturz konnte ich gerade noch so vermeiden, als ich die Jungs bei der CD-Releaseshow von Samsara Circle in 2014 zum ersten Mal erleben durfte. Die Fotos waren aber zum großen Teil verwackelt, denn wer bei diesem sehr energiegeladenen Rock’n’Roll, den die Männer von der Bühne prügeln, still stehen kann, dem ist nicht mehr zu helfen.

Auch im letzten Jahr war Dave Esser schon auf dem Crucible Rock Fest zu Gast, da gab es noch überwiegend Songs vom Album Menetekel auf die Ohren. In diesem Jahr hat man allerdings noch einen Grund, wieder auf die Bühne des Parkhaus Meiderich zu steigen. Das neue Album Kantata ist fertig produziert, und am 29.10.2016 soll die Releaseparty gefeiert werden. Natürlich gibt es zu diesem Album auch wieder ein Review von mir, und eins kann ich jetzt schon sagen: Zu vielen Themen hat Dave Esser noch was zu sagen, und die Ohrwurmdichte ist mindestens genauso hoch, wie bei Menetekel. Mit Tobi Wettstein hat man seit Mai diesen Jahres auch einen neuen Mann, der die dicken Saiten der Bassgitarre zupft, und auf der Facebook-Seite (https://www.facebook.com/DaveEsser/) werden auch bereits die Songs des neuen Albums Kantate mit kurzen Teasern vorgestellt. Das wird auf jeden Fall ein packender Abschluss des Crucible Rock Fest.

Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: