Deicide – Banished By Sin

Absolutes Brett der Death-Metal-Giganten

Artist: Deicide

Herkunft: Tampa, Florida

Album: Banished By Sin

Genre: Death Metal, Old School Death Metal

Spiellänge: 39:00 Minuten

Release: 26.04.2024

Label: Reigning Phoenix Music (RPM)

Link: https://shopus.reigningphoenixmusic.com/collections/deicide

Bandmitglieder:

Gesang, Bass – Glen Benton
Gitarre — Taylor Nordberg
Gitarre — Kevin Quirion
Schlagzeug — Steve Asheim

Tracklist:

1. From Unknown Heights You Shall Fall
2. Doomed To Die
3. Sever The Tongue
4. Faithless
5. Bury The Cross…With Your Christ
6. Woke From God
7. Ritual Defied
8. Failures Of Your Dying Lord
9. Banished By Sin
10. A Trinity Of None
11. I Am I…A Curse Of Death
12. The Light Defeated

Banished By Sin von Deicide ist ein Album, das die Wucht und Intensität des Death Metal in seiner reinsten Form verkörpert. Von Anfang bis Ende ist es eine beeindruckende Tour de Force durch düstere, energiegeladene Klanglandschaften, die die Hörer in ihren Bann ziehen und nicht mehr loslassen.

Der Eröffnungstrack From Unknown Heights You Shall Fall setzt gleich zu Beginn die Tonlage für das gesamte Album. Mit brachialen Gitarrenriffs, wütenden Schlagzeugbeats und der charakteristischen, bösartigen Stimme von Glen Benton katapultiert uns der Song direkt in die düstere Welt von Deicide.

Was dieses Album besonders auszeichnet, ist die meisterhafte Instrumentierung. Die Gitarrenarbeit von Kevin Quirion und Taylor Nordberg ist einfach phänomenal. Ihre rasanten Riffs und solide ausgeführten Soli bringen die Aggression und die technische Brillanz des Death Metal perfekt zur Geltung. Steve Asheim an den Drums liefert eine unglaublich präzise Performance, die das Tempo hochhält und die Songs mit unerbittlicher Energie antreibt.

Glen Bentons Gesang ist ein weiteres Highlight des Albums. Seine diabolische Stimme verleiht den Texten eine zusätzliche düstere Atmosphäre und macht jedes Lied zu einem unvergesslichen Erlebnis. Textlich bleiben Deicide ihrem Ruf treu und erkunden Themen wie Religion, Blasphemie und den Kampf gegen die Autorität.

Die Produktion von Banished By Sin ist ebenfalls erstklassig. Jedes Instrument ist klar definiert und kommt perfekt zur Geltung, ohne dabei die rohe, ungeschliffene Energie des Genres zu verlieren. Jeder Song klingt wie ein Schlag ins Gesicht, der die Hörer wachrüttelt und in die Welt des Death Metals eintauchen lässt.

Deicide – Banished By Sin
Fazit
Wer auf der Suche nach intensivem, unerbittlichem Death Metal ist, der sollte dieses Album definitiv in seine Sammlung aufnehmen.

Anspieltipps: Sever The Tongue und Woke From God
Lena P.
10
Leserbewertung3 Bewertungen
7.1
10
Punkte