“Der erste Schritt ist gemacht“

Artist: Denner / Shermann

Herkunft: Kopenhagen, Dänemark

Album: Satan´s Tomb

Spiellänge: 21:01 Minuten

Genre: Heavy Metal

Release: 02.10.2015

Label: Metal Blade Records

Link: https://www.facebook.com/dennershermann

Bandmitglieder:

Gesang – Sean Peck
Gitarre – Michael Denner
Gitarre – Hank Shermann
Bassgitarre – Marc Grabowski
Schlagzeug – Snowy Shaw

Tracklist:
1. Satans Tomb
2. War Witch
3. New Gods
4. Sven Skulls

Den Sherm - Cover 2015

Die beiden legendären Mercyful Fate Gitarristen Michael Denner und Hank Shermann formen ihr neues Projekt unter dem Titel Denner / Shermann. Mit dabei Sänger Sean Peck, Bassist Marc Grabowski und Schlagzeuger Snowy Shaw, die gemeinsam auf die Heavy Metal Kacke hauen wollen. Das erste Material haben die fünf Recken nun auf Satan´s Tomb geformt, das seit dem 02.10.2015 über Metal Blade Records in die Plattenläden befördert wurde. Ob sich ein beherzter Griff zur vier Track starken EP lohnt, werden wir einmal zusammen beleuchten.

In etwas mehr als zwanzig Minuten kann man sich von Denner / Shermann bereits ein gutes Bild machen. Sänger Sean Peck, den einige von Cage oder Death Dealer kennen könnten, macht einen wirklich guten Eindruck. Lang gezogene Shouts, Heavy Metal typische Vocals und immer einen Nachhall von Wahnsinn spielen dem Projekt ohne Frage in die Karten. Hauptaugenmerk liegt natürlich bei den beiden Namensgebern, die nicht, wie viele vermuten würden, permanent im Vordergrund als Vorturner fungieren, sondern ihren hochwertigen Mitstreitern genug Platz lassen, um selber aktiv in Satan´s Tomb einzugreifen. Der griffige Titeltrack ist da nicht das einzige Aushängeschild, auch alle anderen Werke sind gleichermaßen spannend. Um die Kompositionen in eine Epoche einzugliedern, kann man die späten Achtziger wie auch die frühen Neunziger nennen. Festgefahren ist das aber nicht, denn auch moderne Elemente findet man in den zwanzig Minuten.

Denner / Shermann - Satan´s Tomb
Fazit: Der erste Einblick reicht bei Denner / Shermann. Das Konzept steht, die Laufrichtung ist gesteckt, und über die Klasse der Musiker braucht man nicht diskutieren. Ein paar mehr Höhepunkte, und den fünf Musikern liegen in diesem Projekt keine Steine im Weg. Ansonsten bleibt nicht mehr viel zu Satan´s Tomb anzumerken, hört am besten selber mal in die vier Songs rein.

Anspieltipps: Satan's Tomb und New Gods
Rene W.7.8
7.8Gesamtwertung
Leserwertung: (0 Votes)
0.0

Kommentare

Kommentare

199Followers
382Subscribers
Subscribe
16,315Posts