Enslaved: veröffentlichen „The Crossing“ Livevideo und Single

Pre-Order für „Cinematic Tour 2020“ Livealben startet

Die Blackened Avantgardisten Enslaved haben die nächste Etappe ihrer 30-jährigen Jubiläumsreise enthüllt. Um den Start der digitalen Vorbestellungen ihres Livealbums Cinematic Tour 2020 zu feiern, hat die Band ein Livevideo für ihre Single The Crossing veröffentlicht, das eine jenseitige Performance ihres Klassikers durch eine neue, moderne Optik einfängt.

Aufgenommen an einem dunklen Tag im Sommer 2020 im USF Verftet in Bergen, Norwegen, stammt die Performance von der kommenden Live-Veröffentlichung Below The Lights (Cinematic Tour 2020), auf der Enslaved ihr gefeiertes Werk Below The Lights in seiner Gesamtheit spielen. Es ist ein Teil ihrer vier neuen Livealbum/DVD-Sammlung Cinematic Tour 2020, die am 25. Juni erscheinen wird.

Enslaveds Grutle Kjellson sagte dazu:
„Die Online-Performance von Below The Lights war wirklich ein Trip. Es gab schon seit einigen Jahren eine große Nachfrage nach einer Aufführung dieses Albums. Ironischerweise, denn in den Tagen der Erstveröffentlichung im Jahr 2003 gab es sehr wenig Rummel darum. Ich schätze, wir sind damals in die gute alte Grube zwischen den Stühlen gefallen, und wir waren ziemlich verwirrt, als die Leute zehn Jahre später anfingen, nach diesen Songs zu schreien!
Wie auch immer, wir sind aufgeregt und stolz, euch eine besondere Performance des gesamten Albums zu präsentieren, auch mit einem sechsten Mitglied, Inge Rypdal! Rypdal ist eine langjährige Freundin der Band und hat im Laufe der Jahre mehrfach mit Enslaved zusammengearbeitet, unter anderem bei den Aufnahmen zu Below The Lights, wo sie einen wunderschönen Beitrag zu A Darker Place beisteuerte.
Hier ist ein kleiner Vorgeschmack! Genießt The Crossing und habt ein „heavy“ Wochenende.“

 

Livealben/DVDs:
Enslaved werden am 25. Juni vier neue Live-Alben/DVDs veröffentlichen, mit Audio- und Bildmaterial von ihren hochgelobten digitalen Auftritten im Jahr 2020.

  • The Rise Of Ymir (Verftet Online Festival 2020)
  • Chronicles Of The Northbound (Cinematic Tour 2020)
  • Below The Lights (Cinematic Tour 2020)
  • Utgard – The Journey Within (Cinematic Tour 2020)

The Rise of Ymir ist die erste digitale Show von Enslaved, die am 1. April 2020 im USF, Bergen, als Teil des Verftet Online Music Festivals stattfand.

Chronicles Of The Northbound, Below The Lights und Utgard – The Journey Within sind die digitalen Shows der Cinematic Summer Tour, die im letzten Sommer stattfanden. Die Veranstaltungen waren Kollaborationen mit den angesehenen europäischen Festivals Roadburn, Beyond The Gates und Summer Breeze.

Die Veröffentlichungen werden in folgenden Formaten verfügbar sein:

  • Splatter Vinyl (limitiert auf 300 Stück)
  • 4 x CD/DVD boxset (limitiert auf 1000 Stück)
  • 4 x DVD (limitiert auf 1000 Stück)
  • Digitales Album

Weitere Informationen zu den physischen Formaten findet ihr im By Norse Store.

Enslaved – Utgard Europatour 2022
Support: Intronaut, Obsidian Kingdom und Crown

13/02 – DE Berlin, Hole44
14/02 – NL Utrecht, De Helling
16/02 – UK Birmingham, 02 Institute
17/02 – UK Glasgow, Classic Grand
18/02 – UK Leeds, Brudenell Social Club
19/02 – UK London, 229
21/02 – FR Paris, La Machine
22/02 – FR Toulouse, Le Metronum *neue Stadt
23/02 – ES Madrid, Caracol
24/02 – ES Barcelona, Boveda
25/02 – FR Lyon, CCO Villeurbanne
26/02 – CH, Aarau, KiFF
28/02 – DE Munich, Backstage Halle
01/03 – DE Stuttgart, Wizemann
02/03 – DE Cologne, Luxor
03/03 – DE Frankfurt, Das Bett
04/03 – DE Hamburg, Uebel & Gefährlich
05/03 – DE Leipzig, Hellraiser

Die norwegische Ikone Enslaved ist nach wie vor eine der originellsten und verlässlichsten Komponenten im unverwüstlichen Rückgrat unserer Szene. Sie haben den Ruf, einer der fesselndsten Liveacts überhaupt zu sein, und versäumen es nie, uns Talente von höchstem Niveau zu liefern, die ihrem unverkennbaren Black/Progressive-Sound immer gerecht werden. Enslaved wurden 1991 von Ivar Bjørnson und Grutle Kjellson gegründet und veröffentlichten im Sommer 1992 ihr erstes Demo Yggdrasill. 1993 erschien ihr legendäres Minialbum Hordanes Land und im Frühjahr 1994 ihr Debütalbum Vikingligr Veldi.

Enslaved im Jahr 2021 ist eine Band in Hochform, eine Band in ihrer existenzialistischsten und selbstbewusstesten Form, stolze Bergener, die die Fackel der außergewöhnlichen Musikgeschichte ihrer Heimatstadt tragen. Das letzte Album Utgard hat sie in einem Stadium gezeigt, in dem sich einfach alles, was sie anfassen, in Gold verwandeln. Eisige Black-Metal-Hymnen gehen Hand in Hand mit raffinierten Prog-Rock-Perlen und urwüchsiger, dunkler Folk-Zauberei. Das sind Enslaved durch und durch. Und wieder einmal eine Band, die sich ihrer alten Haut entledigt hat und einige ihrer kürzesten Songs seit Jahren abliefert, während sie sie immer noch mit schillernden Details verpackt. Es ist eine Reise in und durch das unheimliche Utgard, die Enslaved sowohl entfesselt als auch durchdacht zeigt – eine tödliche Kombination, die ein Potenzial entfaltet, das leicht den Wahnsinn ihrer frühen Werke wieder aufleben lässt, während sie anmutig durch ihre bisher ambitioniertesten, eindringlichsten und musikalischsten Stücke tanzt. Ein Widerspruch? Das Leben selbst ist ein Widerspruch. Und doch leben wir alle, um zu beweisen, dass es falsch ist.

Enslaved sind:
Ivar Bjørnson – Gitarre
Grutle Kjellson – Gesang
Arve ‚Ice Dale‘ Isdal – Gitarre
Håkon Vinje – Keyboard, cleaner Gesang
Iver Sandøy – Schlagzeug

Enslaved online:
https://www.facebook.com/enslaved

Weitere Beiträge
Lorna Shore: veröffentlichen „To The Hellfire“ von der EP „…And I Return To Nothingness“