In Somnia: drittes Album „Harlequin“ erscheint am 11.11.2021

Düster-atmosphärische & bewegende Songs mit Tiefenwirkung

In Somnia ist ein Progressive Modern Metal-Quartett aus den malerischen Tiroler Bergen, das Einflüsse aus allen modernen Metal-Stilen zu einem einzigartigen, dunklen Sound vermischt.

Während die Texte von Traumata und philosophischen Gedanken handeln, ist die Instrumentierung eingängig und gleichzeitig komplex.

Photo Credit: Philipp Weger – WegerPixel Photography

Mit der Unterstützung von Filmmusik-Komponist Christoph Manucredo ist es den ambitionierten Visionären gelungen, brachiale Gewalt mit einer gewissen düsteren Atmosphäre zu verbinden, welche durch die Groove- und Core Metal-Einflüsse von Drummer Dominic Granegger und Djent-Einflüssen von Bassist Florian Bacher in den vielfältigen Gesamtsound einfließen.

Auf dem dritten Album Harlequin wechseln die beiden virtuosen Gitarristen Andreas Wibmer und Simon Andreas Brunner zwischen herzzerreißenden Leads und purer Rohheit, während der Gesang zwischen Flüstern, Schreien, Growls und Klargesang pendelt.

Wenn man die komplexe Musik von In Somnia in sich aufnimmt, dann hört und spürt man einen ehrlichen Seelenstrip. Ein tiefgründiges Erlebnis mithin, das den Durst nach Neuem und Veränderung so beherzt offenbart, dass es einen kritischen mentalen Zustand zu erzeugen vermag. Schließlich sind die Beteiligten beileibe keine Anfänger mehr, können im Durchschnitt eine Erfahrung von 16 Jahren an ihren Instrumenten vorweisen. In Somnia sind die Kunst, sie rollen mit dem Tauernwind!

Harlequin – Tracklist:

01. Rollercoaster 04:29
02. Guillotine 04:34
03. Crossing Styx 02:36
04. Something Ends Something Begins 05:11
05. Breathing Soil 03:12
06. The Void 04:08
07. Harlequin 05:10
08. Onomatopoesis 04:58
09. Ripping The Veil 04:59

Total: 39:22

In Somnia – Line-Up:

Simon Andreas Brunner – Gesang, Gitarre
Andreas Wibmer – Gitarre
Florian Bacher – Bass
Dominic Granegger – Schlagzeug

Die andere Seite der Medaille:

Diese denkerischen Musiker haben einen ebenso individuellen wie künstlerisch speziellen Weg der Selbstheilung gefunden. Ein Weg, auf welchem sie alle Negativität im Leben loswerden, indem sie sie einfach in ihre Musik einfließen lassen. Die meisten der Songs auf Harlequin basieren auf wahren Geschichten, wahren Emotionen und wahrem Schmerz.

In Somnia online:
https://www.facebook.com/InSoMusic

Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: