Iron Maiden: ex-Sänger Paul Di’Anno will wieder auf die Beine

Cart & Horses-Bar startet Crowdfunding-Kampagne für Knie-OP

Bereits seit 2019 wartet der frühere Iron Maiden-Sänger Paul Di’Anno darauf, sich an beiden Knien operieren lassen zu können. Der Sänger schlägt sich seit Längerem mit vereiterten Beinen herum und leidet unter höllischen Schmerzen. Die OPs sollen etwa 20.000 britische Pfund kosten, Geld, das Di’Anno ganz offenbar nicht zur Verfügung hat.

In einer Interviewanfrage von The Metal Voice antwortete Di’Anno bereits 2019: „Hi Kumpel, ich gehe im Moment durch die Hölle, während ich auf Operationen warte. Meine Beine vereitern immer wieder, sodass sie das bionische Knie noch nicht einsetzen können. Es ist sehr frustrierend! Ich tue mein Bestes, um auf den Beinen zu bleiben, aber es ist schwer. Ich habe mehr schlechte Tage als gute. Aber es ist okay für mich, einfach nur daheim mit meinen Krähen zu sein und neues Material für später zu schreiben. Für Interviews bin ich zu dieser Zeit nicht wirklich bereit, da ich oft ins Krankenhaus muss und versuche mich darauf zu konzentrieren. Aber danke, vielleicht bald.“

Nun hat die Cart & Horses-Bar in London, die Geburtsstätte von Iron Maiden, eine Crowdfunding-Kampagne ins Leben gerufen, bei der die etwa 20.000 benötigten britischen Pfund für Di’Annos Knie-OP gesammelt werden sollen.

In dem Infotext zur Kampagne heißt es: Cart & Horses (Geburtsort von Iron Maiden) ist stolz darauf, einem unserer Familienmitglieder zu helfen, wo immer wir können. Paul hat die letzten fünf-sechs Jahre gewartet, um diese Operation durchführen zu können, aber jetzt scheint es der einzige Weg zu sein, sie schnell und privat durchzuführen. Wir versuchen, Spenden zu sammeln, um ihn wieder zum Laufen zu bringen. Für jeden Betrag, der gespendet werden kann, wären wir sehr dankbar. Bitte spenden Sie so viel wie möglich, damit wir es für Paul möglich machen können. Wir wissen, dass die Zeiten jetzt für alle hart sind, aber jedes bisschen hilft. Wenn wir alle zusammenkommen, können wir die OP für ihn möglich machen.
Vielen Dank für die Unterstützung, STAY SAFE“

Bisher kamen fast 5.000 Pfund zusammen. Hier geht es zur Crowdfunding-Kampagne.

Weitere Beiträge
Distant Past: veröffentlichen „The Final Stage“ am 26.03.2021