Nachtblut – Apostasie

„Dieses Album haut mich um“

Artist: Nachtblut

Herkunft: Osnabrück, Deutschland

Album: Apostasie

Spiellänge: 49:20 Minuten

Genre: Dark Metal

Release: 13.10.2017

Label: Napalm Records

Link: http://nachtblut.com/

Bandmitglieder:

Gesang – Askeroth
Gitarre – Greif
Schlagzeug – Skoll
Bass – Ablaz
Keyboard – Amelie

Tracklist:

  1. Multikulturell
  2. Lied Für Die Götter
  3. Amok
  4. Scheinfromm
  5. Geboren Um Zu Leben
  6. Der Tod Ist Meine Nutte
  7. Mein Antlitz Aschfahl Vor Gram
  8. Frauenausbeiner
  9. Einsam
  10. Apostasie
  11. Wat Is Denn Los Mit Dir

Nachtblut ist eine im November 2005 gegründete Dark-Metal Band aus Osnabrück und Umgebung. Ihre Texte sind alle, bis auf eine Ausnahme, in deutscher Sprache verfasst. Sie besteht aus vier männlichen und einem weiblichen Mitglied. Nun kommen wir mal zum Album. Lange haben die Fans sehnsüchtig auf Apostasie gewartet. Anfangs durften wir alle in den Song Lied für die Götter reinhören, worauf dann auch Amok folgte. Nachdem die Platte raus war, brachten Nachtblut ein Musikvideo raus.

Multikulturell ein Wahnsinnslied mit garantierter Ohrwurm-Garantie. Das Werk Lied für die Götter ist wahrlich ein Meisterwerk, ein Song, der etwas ruhiger gehalten ist, aber zum Mitsingen geeignet. Amok war die 2. Songauskupplung, die Nachtblut den Fans vorstellte, bevor das Album herauskam. Hört es euch einfach als Hörprobe an. Scheinfromm, so wahre Worte von Askeroth – hier lebt die Gruppe einmal mehr von den Lyrics. Geboren Um Zu Leben richtet sich explizit an Unheilig. Während der Graf das als „Positive“ Sache auslegt, hat Askeroth den gleichen Satz genommen und gegenteilig ausgelegt. Wer nichts aus seinem Leben macht, wurde nur geboren, um zu leben. Der Tod ist meine Nutte – genauso ein Song, der im Ohr bleibt. Mein Antlitz Aschfahl Vor Gram – ein Werk, das über Depressionen handelt. Dennoch ein wirklich cooles Stück, welches man mal gehört haben darf, ebenso Frauenausbeiner. Einsam, einer meiner Favoriten der Platte. Für diesen Song holten Nachtblut sich die liebe Aeva von Aeverium mit ins Boot. Absolutes Meisterwerk. Apostasie, der Titeltrack der CD, ist ein wirklich gelungenes Werk des Albums. Ich kann es euch nur empfehlen. Als Bonustrack kommt Wat Is Denn Los Mit Dir – wer kennt den nicht. Hierzu holten sich Nachtblut den lieben Tetzel von Asenblut mit ins Boot.

Fazit: Es ist ein sehr gelungenes Album, welches bei mir auf und ab läuft. Ich kann es euch nur mehr als empfehlen.

Meine Anspieltipps: Amok, Geboren Um Zu Leben, Einsam, Wat Is Denn Los Mit Dir
Nadine N.
10
Leser Bewertung1 Bewertung
9.9
10
Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: