Nordic Noise Festival: 10. Jubiläumsausgabe findet im Mai 2022 statt

Mit der deutschen Heavy-Metal-Ikone Blind Guardian an der Spitze des Programms – das letzte Mal spielten sie 2016 vor ausverkauftem Haus auf dem Copenhell – beweist Nordic Noise, dass es mittlerweile zu den Schwergewichten der dänischen Rock- und Metal-Festivalszene gehört. Auch das dänische Portal Devilution würdigte das Copenhell-Konzert mit 4/5 Sternen und der Headline „Worth the wait„, ebenso wie heavymetal.dk mit 8/10 Sternen.

Die melodischen Schweden von Soilwork sind die sichere Wahl für den zweiten Headliner, gefolgt von einer weiteren schwedischen Band mit Wind in den Segeln: Liv Sin. Ansonsten begrüßen wir mit den schwedischen Electric Boys und den amerikanischen Kickin Valentina einige der größten Erfahrungen der letzten Jahre auf dem Festival. Und neben den bereits angekündigten dänischen Death-Metallern Konkhra und Detest stößt mit Thorium ein dritter Veteran des Genres zur Party. Für die Fans des traditionellen Metals hat Nordic Noise 2022 bereits die Festival-Favoriten Tygers of Pan Tang aus England angekündigt, die den Hattrick auf dem Festival schaffen werden, sowie die altbekannten Namen Manticora und Artillery.

Der Donnerstagabend beginnt im High Voltage in Kopenhagen, wo sich die schwedische Band Battering Ram und die dänischen Bands Ethereal Kingdoms und Arsenic Addict schon mal warmspielen werden. Der Zutritt zu diesem Konzert ist nur über eine Gästeliste möglich, die ausschließlich denjenigen zur Verfügung steht, die Early-Bird-Tickets für Nordic Noise 2022 erworben haben, und zwar nach dem Prinzip „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst“.

Michael H. Andersen, Gründer von Nordic Noise, sagt:

„Zehn Jahre vergehen schnell, auch wenn es eine kleine Achterbahnfahrt war, die musikalische Form und den richtigen Veranstaltungsort für Nordic Noise zu finden. 2019 hatten wir endlich Erfolg mit Namen wie Candlemass und Night Flight Orchestra auf der Rechnung, und dann kam Corona …“

Er fährt fort: „Aber wir haben während der Pandemie über den Tellerrand geschaut. Im Jahr 2020 haben wir spontan das erste internationale 2-tägige Metal/Rock-Streaming-Festival  Screaming For Vengeance (der Name wurde später von einem bestimmten Magazin gestohlen) ins Leben gerufen, über das weltweit in den Medien berichtet wurde, das von ¼ Million Zuschauern gesehen wurde und das in vielerlei Hinsicht ein „First Mover Case“ war. In diesem Jahr war Nordic Noise das erste dänische Festival, das nach den Covid-Absagen für die Wiedereröffnung der ersten Veranstaltungen am 6. Mai die Türen öffnete, mit landesweiter Medienberichterstattung durch das nationale Fernsehen und Radio. Es war eine euphorische Erfahrung … mit Masken und sitzenden Shows. Seit dem Sommer haben wir auch Metalfans und Bands mit zwei erfolgreichen Nordic Noise: Metal Aid-Festivals. Wir haben in den letzten zwei Jahren nicht aufgegeben oder nachgelassen, und deshalb ist Nordic Noise jetzt stärker denn je, und mein Team und ich sind sehr stolz auf das Programm, das wir für 2022 zusammengestellt haben.“

Derzeit wird daran gearbeitet, ein spezielles Nordic Noise 10-Jahres-Jubiläumsbier in 1000 Flaschen zu brauen, und in den Angioni Studios wird gerade ein Nordic Noise 10-Jahres-Tribute-Song geschrieben, der Gerüchten zufolge von einem gewissen Dio-Tribute-Song aus den 80er Jahren inspiriert sein soll.

Tickets: https://billetto.dk/de/e/nordic-noise-2022-a-decade-of-noise-Tickets-531304

Infos:

https://nordicnoise.dk
https://www.facebook.com/Nordicnoisefestival
https://www.instagram.com/nordicnoisefestival

Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: