Werner – Das Rennen (Extrawurst 1)

Die Dokumentation einer 40-jährigen Geschichte [Review 2.0]

Buchtitel: Werner – Das Rennen (Extrawurst 1)

Sprache: Deutsch

Seitenanzahl: 176 Seiten

Genre: Comic und Dokumentation

Release: 30. Oktober 2020

Autor: Brösel, Petra Feldmann, Tim Eckhorst u.a.

Link: https://www.ppm-vertrieb.de/Werner-Extrawurst-1::313919.html

Verlag: Bröseline

Buchform: Softcover, 19,80 €

ISBN-13: 978-3947626137

Mit Werner – Das Rennen startet der Bröseline Verlag eine Extrawurst-Reihe. Nachdem Rötger „Brösel“ Feldmann die alten Werner-Bücher überarbeitet und zusammen mit seiner Frau Petra im neuen Bröseline Verlag neu herausgebracht hat, kommt nun die erste Neuerscheinung. Neue Werner-Zeichnungen gibt es allerdings in diesem Buch nicht.

Wie der Name schon sagt, wird hier die ganze Geschichte der legendären Rennen zwischen Brösel mit dem Red Porsche Killer und Holger „Holgi“ Henze mit seinem Porsche 911 erzählt. Es wird die Geschichte erzählt, wie es nach, bei und während der Schraubereien an Motorrädern und dem Porsche zu Wortgefechten kam und die Idee zum Rennen entstand. Es wurde nicht lange gefackelt und ein „Vertrach“ aufgesetzt. Jahre später, mit Werner hat Brösel das Rennen im Comic schon verarbeitet, kommt es dann zur Realität. Aus der Abmachung wird 1988 ein echtes Rennen mit 200.000 Besuchern, die das Veranstaltungsgelände und die Gegend um Hartenholm verwüsten. 2004 und 2018 setzt sich der Wahnsinn fort, allerdings in geordneten Bahnen. Brösel verliert die Rennen 1988 und 2004, nach 30 Schmach-Jahren gelingt jedoch die Revanche gegen Holgi. Diese Ereignisse werden hier in einer einzigartigen Dokumentation zusammengefasst.

Die Kontrahenten über fast 4 Jahrzehnte!

Natürlich gibt es haufenweise Werner-Infos. Es gibt einen Haufen Fotos der Rennen in Hartenholm 1988, ein bisschen was vom Lausitzring 2004. Aber hauptsächlich gibt es Infos und Fotos vom Revanche-Rennen 2018. Es kommt Petra Feldmann zu Wort, die versucht hat, einen feiernden Brösel zur Vernunft zu bringen. Es kommen Künstler wie Wolfgang Niedecken zu Wort, der die Konzerte auf den Rennen in Worte fasst und das Erlebte 1988 sowie 2018 dokumentiert. Natürlich gibt es Geschichten um Schraubergenie Wolfgang „Ölfuß“ Ußleber, der den Red Porsche Killer geplant und gebaut hat. Geschichten, aus denen klar wird, warum der Red Porsche Killer statt 30.000 bis 40.000 Mark ein Vielfaches gekostet hat. Selbst Papa Feldmann kommt zu Wort und schildert seine Erlebnisse. Hervorragend die Erinnerungen aus dem Orga-Team 1988 von Herman Joha, Richard Kähler und Mike Conrad. Hierbei höchst interessant die Geschichten rund um die Bewohner und die Situationen rund um das Veranstaltungsgelände. Wir lernen unterhaltsam etwas über verbrauchte Biermengen und über die Müllberge, die es zu bewältigen galt.

Natürlich gibt es auch das Kapitel Lausitzring 2004. Vorgestellt wird hier auch die real gewordene Dolmette von Andi aus dem Werner-Comic Freie Bahn mit Marzipan und seinem Rennen gegen Rennfahrerin Christina Surer und ihrem Audi AS400. Natürlich fehlen auch dort die Schmach-Rennen Brösel vs. Holgi nicht.

Es gibt Geschichten von seinem Bruder Andi Feldmann und seinem Team, das den Red Porsche Killer zur „Revangsche“ 2018 runderneuert. Man liest von den Problemen mit dem Antrieb und anderen Döntjes. Brösel und Petra kommen zu Wort und erzählen die ganzen Geschichten aus verschiedenen Sichtweisen – und das ist unterhaltsam von der ersten bis zur letzten Seite! Gestaltet wurde das Buch von Tim Eckhorst. Tim ist bekannt als Wacken-Zeichner, ist aber auch Grafiker und selbst Comic-Zeichner. Auch er kommt für die Organisation des Rennens und der Erstellung des Buches von 2017 bis 2020 zu Wort. Einzig Bastian Ohrtmann oder Matze Knop aus dem 2018er Team hätten vielleicht noch ein paar Geschichten aus ihrer Sicht beisteuern können.

Es ist vollbracht!

Dass es eine Neuauflage des Rennens gibt, gilt als ausgeschlossen. Bleibt zu hoffen, dass es noch einen neuen Werner-Band geben wird. Auch eine Neuauflage eines Werner-Festivals ist noch im Bereich des Möglichen. Schauen wir mal, was die Zukunft uns noch aus dem Hause Feldmann so bringen mag!

Werner – Das Rennen (Extrawurst 1)
Fazit
Wer dabei war, wird dieses Buch lieben. Die Erinnerungen kommen alle wieder hoch. Die, die nicht dabei waren, werden sich noch mehr darüber ärgern, nicht dabei gewesen zu sein! Die Leser bekommen unterhaltsame Einblicke in die Festivals von After-Show-Party bis Zugangsberechtigung, von der ganzen Geschichte, die fast 40 Jahre umfasst. Mehr geht nicht!
Norbert C.
9
Leser Bewertung2 Bewertungen
8.2
9
Punkte
Weitere Beiträge
Tristwood – Dystopia Et Disturbia