Wolcensmen – Songs From The Fyrgen

“Mit der Natur im Einklang!“

Artist: Wolcensmen

Herkunft: England

Album: Songs From The Fyrgen

Spiellänge: 51:56 Minuten

Genre: Atmospheric Folk

Release: 30.11.2018

Label: Indie Recordings

Link: https://www.facebook.com/wolcensmen

Bandmitglieder:

Gesang und alle Instrumente – Dan Capp

Tracklist:

  1. Withershins
  2. The Fyre-Bough
  3. Sunne
  4. Hoofes Upon The Shymmeringe Path
  5. ‘Neath a Wreath of Firs
  6. The Mon o’Micht
  7. Snowfall
  8. The Bekens are Aliht
  9. Yerninge

Wolcensmen, das Projekt vom Engländer Dan Capp, schickt das Debütalbum From The Fyrgen von vor zwei Jahren über das norwegische Kultlabel Indie Recordings noch mal auf die Reise. Ab dem 30.11.2018 können alle Freunde vom Atmospheric Folk, skandinavischem Mittelalter Metal und nordischen Black Metal zugreifen. Die über 50 Minuten führen mit dem Intro Withershins den Hörer in ein nordeuropäisches Szenario – da kommt man gar nicht so schnell auf den Trichter, dass Dan gar nicht aus Norwegen oder Schweden stammt.

Nach der Einleitung läuft The Fyre-Bough gemütlich an. Irgendwie kommen einem die Bilder von Woods Of Ypres vor Augen, aber auch die ruhigsten Passagen von Tyr bleiben kleben. Stark Folk durchdrängt, lebt das Album von einer feinen Rocknote. Die Flöten untermalen wunderbar die langsamen Handschriften, die zusätzlich vom Gesang durchdringend inszeniert werden. Lebendig, zu keiner Zeit übertrieben, braucht Wolcensmen keine bombastischen Höhepunkte, sondern lebt von den kleinen feinen Nuancen. Gesanglich bleiben die harmonischen Farben, die ins Duett mit den verschiedenen Instrumenten gehen. Passend für die immer kälter werdenden Tage kann man From The Fyrgen in die Anlage legen. Wie ein feiner Nebel legen sich die einzelnen Tropfen auf das Gras, während die ersten Wildtiere durch das Geäst stapfen. Ähnlich erfrischend und trotzdem dunkel wie das Cover muss man die Melodien beschreiben, die das Trommelfell passieren. Kürzere Passagen wie Sunne oder The Mon o’Micht leben von der gleichen Tiefe wie der lange, über zehn Minuten Kracher ‘Neath a Wreath of Firs. Ein Stück weit monoton kann man die neun Kompositionen schnell ausmalen und weiß nach zwei drei Tracks bereits, wie das ganze Album aufgebaut ist. Trotzdem kann man die Gedanken schweifen lassen und den Klängen lauschen, die langsam wie ein Bach dahingleiten.

Fazit: Bei der ersten Veröffentlichung dürften wohl nur wenige potenzielle Fans erreicht worden sein. Über Indie Recordings bietet sich Dan Capp die Möglichkeit, Wolcensmen und das Debüt From The Fyrgen in deutlich mehr offene Ohren zu legen. Melancolisch, teils trüb und traurig stimmt die Balance zum Folk und offenbart eine herzliche Musik, die hauptsächlich von inneren Emotionen lebt.

Anspieltipps: ‘Neath a Wreath of Firs
Rene W.
8
Leser Bewertung0 Bewertungen
0
8
Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: