Abbath – Outstrider

Gelungenes Album, nur leider zu kurz

Artist: Abbath

Herkunft: Bergen (Norwegen)

Album: Outstrider

Genre: Black Metal

Spiellänge: 38:51 Minuten

Release: 05.07.2019

Label: Seasson Of Mist

Link: http://www.season-of-mist.com/bands/abbath

Bandmitglieder:

Gesang, Gitarre – Abbath Eikemo
Schlagzeug – Ukri Suvilehto
Bass – Mia Wallace
Gitarre – Ole André Farstad

Tracklist:

  1. Calm In Ire (Of Hurricane)
  2. Bridge Of Spasms
  3. The Artifex
  4. Harvest Pyre
  5. Land Of Khem
  6. Outstrider
  7. Scythewinder
  8. Hecate
  9. Pace Till Death (Bathory cover)

Das Warten hat ein Ende. Drei Jahre nach dem Erscheinen des gleichnamigen Debütalbums Abbath, ist der ehemalige Immortal-Frontmann zusammen mit seiner Band und dem zweiten Album Outstrider zurück. Das Label Season Of Mist verausgabt das Album als CD-Digipack, schwarzes Vinyl im Gatefold und ganz „neumodisch“ auch als Kassette. Bei Bestellung über die Labelseite gibt es noch einen Download des kompletten Albums kostenlos dazu.

Über die einzelnen Tracks möchte ich mich an dieser Stelle nicht ausführlich auslassen, denn Outstrider ist ein Album, was mir schon beim Reinhören absoluten Spaß gemacht hat. Quasi vom ersten Gitarrenriff, über die erste gesungene Strophe bis hin zum letzten Drumschlag hat es mich begeistert. In gut vierzig Minuten unterteilen die Norweger ihren Black Metal in neun Passagen. Als Abschluss dient das Pace Till Death-Cover von Bathory. Kollege Abbath hat es dabei geschafft, ein abwechslungsreiches Album zu produzieren und hat sich dabei nicht vom Experimentieren abbringen lassen. Herausgekommen ist dabei eine gelungene Mischung aus Black Metal, garniert mit Einflüssen von Doom, Death und Thrash Metal.

Keine einzige Sekunde ist langweilig. Ein Feuerwerk der Überraschungen von der ersten bis zur letzten Minute. Es gibt von mir nur einen einzigen Kritikpunkt! Das Ding ist mit einer Spieldauer von 38:51 Minuten einfach nur zu kurz geraten. Da will man einfach mehr

Fazit
Man merkt, dass Abbath versuchen, einen anderen Weg als Immortal einzuschlagen, was ihnen ganz gut gelingt. Meisterwerk des ehemaligen Immortal-Frontmanns Abbath mit seiner selbstbenannten Band! Zündendes Feuerwerk von der ersten bis zur letzten Minute! Etwas kurz - nun ja man kann nicht alles haben!

Anspieltipps: Calm In Ire Of Hurrican, Land Of Khem, Harvest Pyre
Kathinka Z.10
Leser Bewertung0 Bewertungen0
10
Punkte

Kommentare

Kommentare

Weitere Beiträge
Sons Of Apollo – Live With The Plovdiv Psychotic Symphony