”Bombastischer Abend”

Band: Drone

Vorbands: Pride Shall Fall, Threnody Of Harlots & Carthago Must Fall

Location: Cadillac, Oldenburg

Homepage: http://www.oldenburg.de/?id=953

Datum: 25.01.2013

Einlass: 19:00 Uhr / Konzertbeginn: 19:30 Uhr

Kosten: VVK: 10 €; AK: 13 €

25.01.2013, 16:30 Uhr, nachdem ich einen miesen Tag voller Lernerei vorüber gebracht und ein erstes Bierchen mit meinen Mitreisenden genossen habe, konnte es losgehen: Der Aufbruch zur Drone – Dance Of The Dead Tour. Nach einer 45 – minütigen Zugfahrt und etwas Schnackerei mit alten Bekannten gehe ich dann auch schon los zur Location dieses Abends: Zum Cadillac Oldenburg.

Nachdem ich mir einen Überblick über den Veranstaltungsort verschafft habe, mache ich mich auch schon auf zur Bühne, um den ersten Act dieses Abends, Carthago Must Fall, anzusehen. Ich muss zugeben, dass ich von der Hardcoretruppe Carthago Must Fall extrem überrascht bin. Die Bühnenpräsenz stimmt und Sänger Wege heizt die Crowd extrem für die nachkommenden Acts auf. Leute, die diese Band noch nie gesehen haben und auch vorher nie so richtig etwas mit ihr zu tun hatten (so wie ich), sollten sich die Jungs auf jeden Fall mal live geben.

Nach einer kurzen Umbaupause machen sich Threnody Of Harlots bühnenbereit. Eigentlich tritt hier dieselbe Situation wie bei der vorherigen Band ein: Nie gesehen, kaum gehört, trotzdem für geil befunden.

Kommen wir zu meinem persönlichen Hauptact dieser Nacht: Pride Shall Fall. Was diese Jungs raushauen, ist der Oberhammer. Meine Magazinkollegen Tim und Ray spielen an der Saitenfraktion mit unglaublicher Präzision, begleitet von einem Maschinengewehr von Drummer und dem enormen Kreischorgan von Sänger Andolf. Alles passt hier zueinander. Ein sehr professionelles Zusammenspiel, wie ich finde.

Als Drone die Bühne betreten, ist der Bereich vor der Bühne komplett gefüllt. Die Jungs beginnen zu spielen und man merkt förmlich wie der Druck zunimmt. Rein musikalisch liefern die Jungs etwas, was nicht so schnell nachgemacht werden kann: Brachiale Gitarrenriffs treffen auf hammerharte Drumkünste und auf den brutalen Gesang von Moritz Hempel. Wie die Leute darauf abgehen, kann man sich denken. Es wundert mich wirklich, dass das Cadillac nicht aus allen Nähten platzt. Aus Heimreisegründen muss ich das Konzert leider nach ca. 3/4 des Drone–Gigs verlassen, weiß aber aus verlässlichen Quellen, dass die Bude noch gut abgerissen wurde.

Fazit: Im Endeffekt lässt sich sagen, dass vier arschgeile Bands in einer extrem geeigneten Location aufgetreten sind. Ich kann jedem nur empfehlen, sich Threnody Of Harlots, Carthago Must Fall, Pride Shall Fall oder Drone bei Gelegenheit mal reinzuziehen (vor allem wenn es im Cadillac stattfindet). Es war ein extrem guter Abend und hat mir sehr viel Spaß gemacht. Immer wieder gerne!

Kommentare

Kommentare

176Followers
382Subscribers
Subscribe
15,875Posts