Motörhead: „On Parole“ Re-Release erscheint am 09.10.2020

Album wird mit sechs Bonustracks ergänzt

Das allererste Motörhead Album On Parole erscheint am 9. Oktober 2020 passend zum National Album Day als Re-Release auf CD und Doppel-LP.

Einige Unwissende werden nun vielleicht sagen, was für Deppen bei Time For Metal – nicht On Parole war das erste Album der Rock ’n‘ Roll Outlaws, sondern Motörhead im Jahr 1977. Nun gut, diejenigen haben natürlich recht, denn Motörhead wurde tatsächlich als erstes Album 1977 veröffentlicht, allerdings wurde On Parole bereits 1975 vollständig aufgenommen, jedoch durch United Artists Records erst 1979 veröffentlicht.

Die Wiederveröffentlichungen auf CD und LP werden jeweils um sechs Bonustracks aufgestockt, u.a. mit einer unveröffentlichten Version von Iron Horse / Born To Lose, oder auch mit einer ungehörten Demoversion von Fools. Weitere Bonustracks sind On Parole, City Kids, Motörhead und Leaving Here.

Gründungsmitglied und Drummer der Originalbesetzung Lucas Fox hat extra neue Liner-Notes verfasst, des Weiteren wird die Wiederveröffentlichung mit seltenen Fotos und Archivmaterial aufgewertet. So wird On Parole auch mit einer seltenen Version des Cover-Artworks versehen, welches bisher nur in Kanada erhältlich war. Lucas Fox ist auf allen Aufnahmen zu hören, auch bei jenen Songs, die Phil Taylor um seine eigenen Drum-Passagen ergänzt hatte. Es ist somit das einzige Motörhead Album, das alle drei Gründungsmitglieder Lemmy Kilmister, Larry Wallis und Lucas Fox wiedervereinigt.

On Parole Tracklist:

01. Motörhead (2020 Remaster)
02. On Parole (2020 Remaster)
03. Vibrator (2020 Remaster)
04. Iron Horse / Born to Lose (2020 Remaster)
05. City Kids (2020 Remaster)
06. Fools (2020 Remaster)
07. The Watcher (2020 Remaster)
08. Leaving Here (2020 Remaster)
09. Lost Johnny (2020 Remaster)

Bonustracks:

10. On Parole (Original Take)
11. City Kids (Original Take)
12. Iron Horse / Born to Lose (Original Take)
13. Motörhead (Original Take)
14. Leaving Here (Original Take)
15. Fools (Demo Version)

Weitere Beiträge
Wizard: steigen in deutsche Albumcharts ein