“Feinster Melodic-Export aus der Schweiz“

Artist: Rizon

Herkunft: Zürich, Schweiz

Album: Power Plant

Spiellänge: 52:43 Minuten

Genre: Melodic Metal, Power Metal

Release: 03.03.2016

Label: Pure Rock Records / Soulfood

Link: http://www.rizon.ch

Bandmitglieder:

Gesang – Matthias Götz
Gesang – Rahel Fischer
Gitarre – Reto Hähnel
Gitarre – Christian Götz
Bass – Maik Kindermann
Keyboard – Marco Küderli
Schlagzeug – Tom Lindegger

Tracklist:

  1. Nevermore
  2. Feel The Heat
  3. Midnight Sun
  4. If You Rule The World
  5. Lost Without You
  6. I Follow You
  7. Me
  8. New Age Dawn
  9. No Way Out
  10. Timebomb
  11. Freedom Of Life (Part I)
  12. Freedom Of Life (Part II)

Rizon-Power-Plant

Rizon haben sich in den Herzen der Power- und vor allem der Melodic Metal-Fans mittlerweile einen festen Platz erspielt – und das zurecht. Ob man die Qualität der bisherigen drei Alben halten kann, soll sich nun mit dem vierten Langspieler, Power Plant, zeigen.

Los geht es energiegeladen und kraftvoll mit Nevermore, welches direkt die ganze Bandbreite der Band auffährt. Getragen von stimmigen Keyboard-Sounds, kräftigen Gitarren und treibenden Drums singen Rahel und Matthias nur so um die Wette und wechseln sich hierbei gekonnt ab. Die Stimmfarben der beiden wirken perfekt aufeinander abgestimmt und machen enorm Spaß beim Hören.

Mit Lost Without You trifft der Hörer auf die erste und einzige wirkliche Ballade des Albums, welche stimmungsvoll, aber eben weniger schnell daherkommt. Einerseits eine kleine Verschnaufpause, andererseits ist bei Balladen immer das Problem, dass sie für den einen oder anderen Hörer nicht nur das Tempo, sondern auch den Hörspaß ausbremsen.

Mit Me geht es anschließend mit Vollgas bis zum Ende weiter, wobei lediglich Freedom Of Life (Part I) noch eine kurze Verschnaufpause bietet, bevor das Album mit Freedom Of Life (Part II) noch mal einen enorm starken Abgang liefert.

Rizon - Power Plant
Fazit: Rizon können mit Power Plant auf ganzer Linie überzeugen und liefern ein Album ab, welches in seinem Genre in diesem Jahr noch einen ebenbürtigen Gegenspieler darstellt. Für mich ist Power Plant zumindest im Melodic Metal-Bereich derzeit ziemlich einsam da oben an der Spitze im Jahre 2016. Eine ganz klare Kaufempehlung!

Anspieltipps: Nevermore und Freedom Of Life (Part II)
Martin W.10
10Gesamtwertung
Leserwertung: (1 Judge)
10.0

Kommentare

Kommentare

364Followers
382Subscribers
Subscribe
20,592Posts