Summer Breeze Open Air 2016 vom 17.08.2016 bis 20.08.2016 in Dinkelsbühl (Vorbericht)

“Summer Breeze Open Air 2016 vom 17.08.2016 bis 20.08.2016 in Dinkelsbühl (Vorbericht)“

Festivalname: Summer Breeze Open Air 2016

Bands: Abbath, Accuser, Aeverium, Agnostic Front, Airbourne, Almanac, Arch Enemy, Argyle Goolsby and the Roving Midnight, Arkona, Arktis, Asenblut, Asking Alexandria, At The Gates, Batushka, Bembers, Beyond The Black, Blasmusik Illenschwang, Bliksem, Blues Pills, Bömbers, Bombus, Burning Down Alaska, Bury Tomorrow, Carcass, Cattle Decapitation, Cliteater, Cofeed And Cambria, Conan, Coppelius, D.A.D., Deadlock, Deez Nuts, Downfall Of Gaia, Dying Fetus, Dyscordia, Eisbrecher, Emmure, Entombed A.D., Equilibrium, Evil Invaders, Exodus, Fäulnis, Fear Factory, Feuerschwanz, Goitzsche Front, Gorod. Grailknights, Grand Magus, Graveyard, Gyze, Harakiri For The Sky, Heart Of A Coward, Hell City, High Fighter, Illdisposed, Implore, Insanity Alert, In The Woods…, Iron Reagan, Kärbholz, Katatonia, Ketzer, kneipenterroristen, Korpiklaani, Letzte Instanz, Lord Of The Lost, Lost Soziety, Mantar, Mastodon, Monuments, Moonsorrow, Mr. Hurley & Die Pulveraffen, My Dying Bride, Napalm Death, Nasty, Nim Vind, Nocte Obducta, Novelists, Obscura, Obscure Infinity, Ohrenfeindt, Omnium Gatherum, One I Cinema, Pain, Parasite Inc, Parkway Drive, Primordial, Psychopunch, Queensrÿche, Randale, Rotten Sound, Sabaton, Saille, Satyricon, Skálmöld, Slaughterday, Slayer, Soilwork, Stallion, Steak Number Eight, Steel Panther, Stepfather Fred, Stick To Your Guns, Subway To Sally, Swallow The Sun, Terror, Testament, The Black Dahlia Murder, The New Roses, The Other, The Word Alive, Thunder Mother, Toxpack, Tragedy, Traitor, Tribulation, Undertow, Unearth, Unleashed, Vader, Versengold, Virtue Concept, Winterstorm, Wolfheart, Zodiac

Ort: Flugplatz Aeroclub, Dinkelsbühl/Bayern

Datum: 17.08.2016 – 20.08.2016

Kosten:

Festival Ticket 111 € + VVK-Gebühren

Parkticket 8 € + VVK-Gebühren

Summer Breeze Bierpalette 30 € + VVK-Gebühren

Tickets unter: http://www.summer-breeze.de/de/tickets/info.html

Genre: Heavy Metal, Thrash Metal, Death Metal, Melodic Metal, Metalcore, Folk …

Veranstalter: Silverdust GmbH

Link: http://www.summer-breeze.de/

Summer Breeze 2016 Plakat

Seit 1997 gibt es das legendäre Summer Breeze Festival schon und dieses Jahr steht die 19. Ausgabe des Großevents in den Startlöchern. Wie einige andere Freiluftveranstaltungen, wird auch das Summer Breeze scheinbar immer größer, was sich sowohl im Line-Up, als auch im Rahmenprogramm gut bemerkbar macht. So wird das Festival bereits ab Dienstag zugänglich sein und ab Mittwoch von den Nebenbühnen beschallt, bevor es am Donnerstag auf den Hauptbühnen los geht. Während die ersten Tage ruhiger verlaufen, wird ab Donnerstag ab 11 Uhr das Haupthaar geschwungen, gesungen, getanzt, getrunken und gegessen, bis um 3 Uhr auch die letzte Band ihren Auftritt beendet. Bei über 120 Bands ist das Programm prall gefüllt und es ist für jeden was dabei, ob Rock, Folk, Metalcore, Death-, Power-, Black- oder Thrash Metal um nur ein paar der unzähligen Genres zu nennen. Ein paar Hightlights, die man sich u.a. auch in der individuellen, online erstellbaren Running Order auf der Homepage aufschreiben sollte wären da:

Almanac und Vader am Mittwoch auf der T-Stage.

AirbourneSabatonFear Factory und The Black Dahlia Murder am Donnerstag.

SlayerWinterstormArch Enemy und Mastodon am Freitag.

Steel PantherParkway DrivePain und Illdisposed am Samstag.

Es sind natürlich noch etliche andere Bands zu sehen und zu hören und wir haben hier lediglich ein paar wenige Exemplare ausgewählt, die ein Live-Erlebnis wert sein sollten.

Wer eine Pause von der Musik braucht, kann sich natürlich auch den Shuttlebus in das 5km entfernte Dinkelsbühl nehmen und durch die Altstadt bummeln oder diverse gastronomische Möglichkeiten in Anspruch nehmen. Alternativ kann man sich ins Hallenbad oder ins Flussfreibad begeben und sich einen Sonnenbrand abholen. Dazu kommen diverse Campsite Aktivitäten, wie zum Beispiel Metal-Karaoke oder die Kunstgalerie diverser Metal-Artwork Künstler.

Der ganze Spaß kostet 111€ + VVK-Gebühren für das Festival, dazu kommen evtl. Park- und Campingreservierungen oder auch die Möglichkeit sich eine Palette Summer Breeze Bier im Voraus zu bestellen. Die verfrühte Ankunft am Dienstag kostet im Übrigen auch nur 10€ pro Person, womit man sich einen guten Platz nahe des Festivalgeländes sichern und Dienstag Abend in der Metal Disco Gas geben kann.

Alle Regeln, Informationen und Downloads, sowie Tickets kann man sich ganz einfach auf der Festival Homepage (HIER) anschauen. Dazu kommt, wie bereits erwähnt, die Möglichkeit sich seine persönliche Running Order zu erstellen. Also auf zum Summer Breeze und eine ordentliche Metal-Party besuchen!

 

Kommentare

Kommentare

Weitere Beiträge
Maerzfeld – Support: Record Street & Machete Dance Club am 22.10.2019 im Das Bett in Frankfurt am Main (Vorbericht)