SwissRockCruise: rockt am 10. + 11.10. den Bodensee

Zwei Tage, acht Bands, zehn Stunden Rock 'n' Roll

Die erste zweitägige Rock Cruise auf dem Bodensee sticht am 10. und 11. Oktober 2020 in See. Die Veranstalter der SwissRockCruise setzen damit ein Zeichen zur Unterstützung der lokalen Musikindustrie, Künstler und Eventtechnik sowie Hotellerie, Gastronomie und Schifffahrt in Zeiten der Corona-Pandemie.

Line-Up am Samstag 10. Oktober 2020:

Rock OutSlick Rock CircusGotusSpike (Quireboys)

Line-Up am Sonntag 11. Oktober 2020:

KIng ZebraChinaXII Gallon OverdoseSpike (Quireboys)

Marc Storace (Special Guest)

Leidenschaftlicher, ehrlicher und bodenständiger Rock, vereint mit eingängigen Rockballaden, so präsentiert sich die Emmentaler Band Rock Out auf ihrer aktuellen CD Loud, Hard And Dirty, die im letzten Herbst erschienen ist. Ein Mix aus bestem Sound, eindrücklichen Texten und mit leidenschaftlicher, aber natürlicher Performance auf der Bühne. Mit ihren überzeugenden und mitreißenden Auftritten haben es die Jungs von Rock Out schon auf verschiedenste Bühnen im In- und Ausland geschafft und verstehen es immer wieder, die Konzertbesucher in ihren Bann zu ziehen. Ein Ohrenschmaus für jeden Liebhaber von solidem Rock. Der Sound ist stark von zwei Gitarren geprägt und erinnert sofort an die gute alte Rockmusik. Live sind die Songs voller Energie und man spürt die Freude der vier Jungs an der Musik.

Slick Rock Circus wurden Ende 2016 in Friedrichshafen von Alex, Pat und Stacee gegründet. Ziel der Band war es, die positive, lebensbejahende Rock ’n‘ Roll-Power der 80er und frühen 90er-Jahre in einem musikalisch inspirierenden Paket wieder aufleben zu lassen. Slick Rock Circus machen hier mit einem beeindruckenden Sleaze Rock Debüt auf sich aufmerksam, welches die Einflüsse der wilden 80er mit einer Kombination aus explosivem Hard Rock, Punk & Metal perfekt einfängt, ohne dabei wie ein müder Abklatsch zu klingen. Aufgenommen wurde der Silberling im bandeigenen Dark Room Studio, und anschließend im Münchener Sky Studio gemischt und gemastert. Die Wahl des Toningenieurs fiel hierbei auf Bobby Altvater, der in der Vergangenheit bereits mit Rockbands wie Bonfire, Jaded Heart, Shameless oder W.A.S.P. gearbeitet hat. Bei den Aufnahmen und dem Mix wurde von der Band sehr viel Wert auf eine nicht zu moderne Produktion gelegt, um einerseits die Roots von Slick Rock Circus zu bewahren, aber auch, um den Fans dieser Musik ein traditionelles und authentisches Sleaze Debüt präsentieren zu können.

Krokus Gitarrist Mandy Meyer gehört zu den erfolgreichsten und talentiertesten Schweizer Musikern. Nach dem Abschiedskonzert von Krokus im Dezember 2019 hat er mit Gotus (Gotthard/Krokus) ein neues Projekt am Start. Das erste Video der Band Souls Alive ist kürzlich erschienen.

Spike, ist ein englischer Rock-Frontmann, Songwriter und Sänger, der vor allem durch seine Zeit mit den The Quireboys bekannt wurde, mit denen er bisher sechs Studioalben veröffentlicht hat. Als der charismatische Frontmann 1984 zusammen mit seinem Partner Guy Bailey die Combo The Quireboys gründete, erwartete kaum jemand etwas anderes als ein glorreiches Scheitern dieser schrulligen Nord-Süd-Allianz. Doch innerhalb von sechs Jahren war die Band mit einem Nummer-Zwei-Album hoch im Kurs, und Spike wurde als großer internationaler Star anerkannt. Seit fast drei Jahrzehnten ist Spike nun das Gesicht der The Quireboys. Als sich die Band 1993 auflöste, befürchteten viele, dass der neue Sohn des Rock ’n‘ Roll aufhören könnte. Doch er tauchte an der Seite von Poisons CC Deville und den Dogs D’Amour wieder auf, bevor er 1998 sein Solodebüt Blue Eyed Soul veröffentlichte.
2001 war es an der Zeit, The Quireboys zu reformieren und innerhalb weniger Monate war es so, als wäre die Band nie weg gewesen. Bei den The Quireboys ging und geht es immer nur darum, eine gute Zeit zu haben und Rock ’n‘ Roll zu spielen, zu dem man singen und tanzen kann. Die Band macht nie Kompromisse und bietet die beste Show, die man für Geld erwarten kann. Das ist Spike und das ist Rock ’n‘ Roll!

2012 gründeten vier Langhaarige aus Zürich eine Band, die sich ganz dem Rock-Sound der 80er-Jahre widmete. Mehr als acht Jahre und unendliche Shows später sind sie entschlossener denn je, mit ihrer originalen High-Power-Music sowohl alte als auch neue Fans zu erreichen. 2013 nahmen sie ihr erstes Album in den berühmten Tonmanufaktur Studios in Zürich auf. Sie waren mutig genug, ihr Debüt Greatest Hits zu nennen. Zwei Jahre später produzierten sie mit Hilfe von V.O. Pulver (GURD, Poltergeist, Pulver und Panzer) im Little Creek Studio das Album Wild! Wild! Wild!
Nach einigen internen Veränderungen im Jahr 2016, einschließlich dem Hinzufügen eines zweiten Gitarristen, musste sich King Zebra von ihrem Sänger Tom Hoochy Coo verabschieden. Ein Jahr später kam erst Eric St. Michaels hinzu. Mit Erics langjähriger Karriere als Frontmann für die Rockband China brachte der gebürtige Amerikaner eine unverwechselbare Stimme mit, die maßgeblich zum neuen Sound von King Zebra beigetragen hat, wie die erste Veröffentlichung Bad Idea mit dem Neuen zeigte. Die Band ist eine Art Freundeskreis, bis auf den Sänger, der das Alter der sonst jungen Musiker deutlich übersteigt.

China ist eine Hard Rock Band aus Winterthur in der Schweiz. Sie feierte in den späten 1980er-Jahren und Anfang der 1990er-Jahre einige internationale Erfolge. Ihre Alben erreichten in der Schweiz jeweils die Top 10 sowie gute Platzierungen in den englischen, deutschen und japanischen Charts. China erlangten ebenfalls durch ihre wechselnden Sänger Bekanntheit, denn auf jedem ihrer Alben ist ein anderer Sänger zu hören. Bei den Aufnahmen zum selbst betitelten Debüt erhielten die Schweizer tatkräftige Unterstützung der beiden Krokus Musiker Marc Storace und Fernando von Arb. Es folgten Touren mit Victory und Bonfire. Das zweite Album Sign In The Sky wirkte schon deutlich gereifter und erreichte Platz zwei den Schweizer Charts. Auf der folgenden Tour wurde Sänger Patrik Mason schon durch Eric St. Michaels ersetzt. Mit ihm nahmen China ein Livealbum und ein Studioalbum auf, dann zog er zurück in die USA und das Mikro wurde mit jedem Album an den nächsten Sänger weitergereicht. Die Bandgeschichte ist geprägt von Line-Up-Wechseln, Bandauflösung und Neustarts. Das letzte Album We Are The Stars stammt von 2013.

Seit ihrer Gründung im Jahr 2013 haben die fünf Mitglieder von XII Gallon Overdose mit ihrem hochenergetischen Sound die Bühnen im Sturm erobert. Harte Riffs und tiefe Bässe treffen auf Soli, die das Herz eines jeden Angus Young Fans höher schlagen lassen. Die Jungs haben auch als Vorgruppe von Status Quo, als Headliner der Winterthurer Musikfestwochen und an zahlreichen Festivals in der Schweiz und Umgebung bewiesen, dass XII Gallon Overdose einen Platz unter den besten Schweizer Hardrock Bands verdient haben. Ihr Auftritt beim European Emergenza Bandcontest wurde als bester Live-Act ausgezeichnet. Das ist keine Überraschung, denn ihre Shows strotzten immer vor Energie. Solide Gitarren, heulende Soli, eine knirschende Stimme, das sind die Zutaten für den unverwechselbaren Sound von XII Gallon Overdose.

Wenn ein Schweizer Sänger von sich behaupten kann, man erkenne seine Stimme auf der ganzen Welt aus Tausenden sofort heraus, so ist es Marc Storace. Der gebürtige Malteser war bereits in den 70er-Jahren mit der Schweizer Kultband Tea international erfolgreich. Tea veröffentlichten vier LPs und drei Singles. Ab 1979 hat Storace mit seiner einzigartigen Stimme den Schweizer Hardrockern Krokus zum internationalen Durchbruch verholfen. Nach deren erstem Album mit Marc Storace, Metal Rendezvous und dem Hit Bedside Radio war der Aufstieg zur erfolgreichen internationalen Karriere nicht mehr aufzuhalten. Krokus spielten mehrere Welttourneen, verkauften über 15 Millionen Tonträger und heimsten viele Gold- und Platin-Auszeichnungen ein. Die Band löste sich auf und Storace veröffentlichte 1991 das einzige Soloalbum Blue. In den 90er und 2000er-Jahren spielte Storace mit verschiedenen Krokus Formationen, absolvierte viele Gastauftritte bei Rock Meets Classic, Schubert In Rock, auf Alben von Manfred Ehlerts Amen oder der Rockoper Test.
2008 wurde die Szene mit der Nachricht überrascht, dass die Originalformation von Krokus wieder auf Tour gehen würde. Der Erfolg war riesig und so folgten neue Studioalben. Der Krokus blühte auch nach über 30 Jahren und über 2000 gespielten Shows noch. Im Dezember 2019 spielten die Schweizer ihr Abschiedskonzert in Zürich.

Die Veranstalter dazu: Marc Storace wird einen rund 40-minütigen Gastauftritt haben, mehr wollen wir (noch) nicht verraten. Die Konstellation am Sonntag verspricht somit ein einzigartiges Erlebnis, wie es in dieser Zusammensetzung vermutlich nie mehr zu sehen sein wird. Unser Special-Guest kennt die Jungs alle bestens und die haben auch im Hintergrund bereits etwas ganz Spezielles ausgeheckt. Zudem: Eric St. Michaels, der mit King Zebra am Sonntag dabei ist, war seinerseits einige Jährchen Sänger bei China … und unser Acoustic-Act Spike (Quireboys) ist ein Jam-Meister. Er war mit seiner Band im letzten Februar ebenfalls auf der Monsters Of Rock Cruise, so wie auch unser Special Guest …, was könnte da so alles spontastisches passieren …“

Programm Zwei-Tages-Pass:

Samstag 10. Oktober 2020

13:00h Einstieg am Hafen Romanshorn – Fähre MF Euregia
14-19h Rock-Kreuzfahrt mit vier coolen Rock-Acts
19:00h Ausschiffung in Romanshorn

Sonntag 11. Oktober 2020

12:00h Einstieg am Hafen Romanshorn – Fähre MF Euregia
13-18h Rock-Kreuzfahrt mit vier coolen Rock-Acts
18:00h Ausschiffung in Romanshorn – Individuelle Heimreise

Das Event findet mit maximal 300 Besuchern anstatt möglicher 700 Besuchern statt. Die Veranstaltung findet unter strenger Einhaltung der derzeit geltenden Abstands- und Hygienevorschriften statt.
Wichtige Infos zu COVID-19 und allen Maßnahmen findet ihr hier: https://www.swissrockcruise.com/de/BODENSEE%20CRUISE/Covid-19%20Info
Sollte aufgrund von Corona-Restriktionen eine Durchführung nicht möglich sein, wird das Event verschoben, auf entweder 24. + 25. April 2021, oder, falls notwendig, sogar auf den 2. + 3. Oktober 2021. Die Veranstalter haben die Fähre an sechs verschiedenen Daten für 2021 reserviert und die Tickets behalten in jedem Fall ihre Gültigkeit.

Hier geht es zu den begehrten Tickets: https://eventfrog.ch/de/p/konzert/hard-rock-heavy-metal/swiss-rock-cruise-2-tage-8-acts-10h-rock-n-roll-6694323638256038698.html
Zwei-Tages-Pass (Stehplatz oder freie Sitzwahl) CHF 235,-.

Übernachtungsmöglichkeiten in Hotel oder Jugendherberge findet ihr hier: https://www.swissrockcruise.com/de/BODENSEE%20CRUISE/Hotel%20offers

Weitere Infos findet ihr hier: https://www.swissrockcruise.com/de/BODENSEE%20CRUISE

Weitere Beiträge
Dehyper: veröffentlichen neues Musikvideo zum Song „Heart Attack“