Time For Metal präsentiert: Die besten Alben aller Zeiten – Heute: Katrin H.

Welche drei Alben würden unsere Redakteure auf eine einsame Insel mitnehmen?

In dieser Kolumne präsentieren wir euch die „besten Alben aller Zeiten“. Direkt aus den Plattenregalen unserer Redakteure und ungeachtet der Erfolge oder dem Einfluss auf die Musikszene. Persönlich geschrieben, für die schönste Nebensache der Welt.

Wie bist du zum Metal gekommen?

Musik war schon immer in meinem Leben. Im Musikunterricht hielt ich mal ein gut benotetes Referat über Psychedelic Music. Pink Floyd, In A Gadda Da Vida und so. Aber mit Metal hat alles mit den Böhsen Onkelz angefangen, tatsächlich. Das war damals in der Clique neu und hat uns allen richtig gut gefallen. Irgendwann brachte jemand aber Manowar mit. Und Slayer, auch Megadeth. Und dann eben Helloween: Die Keepers. Dann war’s um mich geschehen. Klar war: am liebsten nur noch diese Art von Musik.

Die Top 3 All-Time-Favoriten
Platz 1

Band: Metallica

Album: …And Justice For All

Release-Datum: 07.09.1988

Genre: Heavy Metal, Thrash Metal

Was verbindest du mit dem Album?

Metallica sind für mich mit die beste Band der Welt. Die waren unglaublich abwechslungsreich und hatten öfter neue Ideen. Jedes Album ein Knaller, natürlich vor allem die Alten. Nachdem ich mit …And Justice For All angefangen hatte, besorgte ich mir sämtliche Alben von denen. Bis heute – ist eine Art Pflicht.

Platz 2

Band: Sepultura

Album: Beneath The Remains

Release-Datum: 07.05.1989

Genre: Thrash Metal

Was verbindest du mit dem Album?

Mit Sepultura verbinde ich eine Zeit in meinem Leben, die wirklich von Freiheit, Unabhängigkeit und Leichtigkeit geprägt war – unter der Woche arbeiten und spätestens ab Freitag wilde Partys feiern. Headbangen und mitgrölen können war wichtig. Die stehen für mich aber auch stellvertretend für Helloween, RATM, Clawfinger, Pearl Jam und all die geniale Musik von damals.

Platz 3

Band: Michael Jackson

Album: Thriller

Release-Datum: 30.11.1982

Genre: Pop, Disco, Rock, Funk

Was verbindest du mit dem Album?

Der geht halt auch immer (ab)! Und 1997 in Gelsenkirchen live gesehen – Hammer! Fast alle Alben ebenso genial. Und er steht da oben stellvertretend für die genialen Queen, ABBA, Alice In Chains, Seeed (Peter Fox) und alle, die es halt nicht ganz in die Top 3 All time Favs geschafft haben. Auch ehrenwert, noch zu erwähnen: Tina Turner, die ich ca. 1990 in Karlsruhe live gesehen habe und dann auch verstand, warum manche in Ohnmacht fallen, wenn sie ihren „Star“ sehen. Wir standen 8 Meter von der Bühne weg – und die Frau war einfach der Wahnsinn! 

Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast
<iframe src="" width="100%" height="185">
Where To Listen: