Von Welt: veröffentlichen passend zur Fußball-EM die Video-Single „Unendlichkeit“

Christian Günter vom SC Freiburg in der Hauptrolle

Von Welt, der noch jungen deutschen Post Pop/Alternative Rock-Band aus der Ortenau, könnte der ganz große Hit gelungen sein.

Die vierköpfige Band aus Lahr und Umgebung gründete sich erst 2015 und veröffentlichte im Jahr darauf die erste Single Raus, gefolgt von der EP Milliardenstadt (2017), die über ihr eigenes Label Modern Post erschien. Von Beginn an auf Erfolg programmiert, arbeitete man mit dem Musikproduzenten, Songschreiber und Musiker Franz Plasa (ex-Felix De Luxe) in den H.O.M.E.-Studios zusammen, der sich zuvor auch schon Bands und Musikern wie Rio Reiser, Nena, Selig, Keimzeit, Fury In The Slaughterhose, Falco, Sofaplanet und Udo Lindenberg annahm. Mit tiefsinnigen Texten über das Leben, das Scheitern, gesellschaftliche Enge und die Zukunft starteten die Jungs so richtig durch und sind seitdem durchweg auf Tour.

Bekanntheit erreichten sie aber auch in einer immer lauter werdenden Welt mit ihren stillen Konzerten in den Fußgängerzonen Europas, wo sie ohne Verstärker spielten und nur über die Kopfhörer zu hören waren. Im Sommer 2020 erschien dann endlich das Debütalbum Schwarz, zumindest offiziell, denn tatsächlich wurden die neuen Songs via Streaming-Plattformen über Monate verteilt nur portionsweise rausgehauen. Diesmal arbeitete man mit Produzent Christoph Wieczorek (Annisokay) zusammen und die Songs fielen deutlich rockiger aus. Die Band um Frontmann und Gitarrist Nicholas Kuri ging schon immer etwas andere Wege, doch der Erfolg sollte ihnen recht geben, denn das Album erreichte Platz 35 der deutschen Charts.

Auch in Zeiten von Corona gab es keinen Stillstand für die Jungs aus der Ortenau, denn während die gesamte Kulturlandschaft brach lag, riefen die Filmbrüder Styrnol des punchline studios Lahr gemeinsam mit der Lahrer Rockwerkstatt e.V. und dem Schlachthof – Jugend & Kultur das WeLive Online Musikfestival in Leben und Von Welt waren in der ersten Staffel dabei.

Nun könnte Nicholas Kuri (Vocals, Guitar), Steffen Engler (Guitar), Nicolai Hoch (Bass) und Patrick Moser (Drums) der ganz große Wurf gelungen sein, denn sie veröffentlichten die Video-Single zu Unendlichkeit, ein Song, der durchaus zum Fußball-EM-Hit 2021 werden könnte. Die Hauptrolle im Video spielt übrigens niemand geringerer als Christian Günter vom SC Freiburg, der mit der Nummer 26 als Abwehrspieler im EM-Kader der Deutschen Nationalmannschaft steht. Der Song wurde bereits 2017 von der Band geschrieben, doch der Weg war holprig.

„In dieses Musikvideo haben wir so viel Herzblut gesteckt wie in kein anderes. Der Song wurde bereits 2017 geschrieben und von Anfang an war klar, dass es groß werden muss, wenn Bilder dazu gedreht werden. Der Song klingt nach Aufbruch, nach Sport, nach diesen besonderen Momenten, die man nur einmal im Leben bekommt. Zuerst die Nachricht, dass Christian Günter vom SC Freiburg sich bereit erklärt, die Hauptrolle zu übernehmen. Nach einer langen Planungsphase mit fünf verschiedenen Konzepten, dann der erste Drehtermin im März 2020. Dann kam Corona und hat alle Pläne zerworfen. Ein zweiter Anlauf im Herbst mit vielen Helfern und Supportern, die das alles möglich gemacht haben und dann die Nachricht vor zwei Wochen, dass Christian bei der diesjährigen EM mit im Kader des Germany Football Team – Die Mannschaft sein wird.
Wir freuen uns für ihn mit wie kleine Kinder und schicken ihm den Soundtrack für die anstrengenden, aber vermutlich unvergesslichen Wochen, die jetzt anstehen“, so die Band in einem Facebook-Post.

Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: