Wacken und Co: um 16:47 Uhr wurde Festivalsaison 2020 beendet

Ministerpräsidenten und Angela Merkel untersagen Großveranstaltungen bis 31. August - mindestens

Bisher haben noch alle gehofft, dass die Corona-Pandemie soweit eingedämmt werden kann, dass die Festivalsaison weitestgehend doch noch stattfinden kann. Heute jedoch, bei der Schaltkonferenz zwischen den Ministerpräsidenten der Länder und Bundeskanzlerin Angela Merkel, kam das Aus für die allseits beliebten Sommerfestivals. Wegen der anhaltenden Pandemie bleiben Großveranstaltungen bis mindestens 31. August 2020 untersagt, was dann definitiv das Aus für die allermeisten Sommerfestivals bedeutet. Bisher heißt es, es sollen Festivals, Konzerte, Sportveranstaltungen, Schützenfeste, Messen … etc. davon betroffen sein, doch konkrete Regelungen, was die Größe der Veranstaltungen angeht, sollen durch die einzelnen Länder getroffen werden, aber es ist wohl als sehr sicher anzusehen, dass das Wacken Open Air, das Summer Breeze, das Bang Your Head … und auch die allermeisten anderen Festivals zu groß sind, um durch diese Regelungen noch durchzuschlüpfen. Dieses Verbot diene der weiteren Eindämmung des Virus und sorge zugleich für die nötige Klarheit bei Veranstaltern. Adios Festivals …
Dass genau diese Entscheidung kommen wird, war ja eigentlich schon absehbar, denn wer soll diese Verantwortung übernehmen, solange es keinen wirksamen Impfstoff gibt? So muss es letztendlich heißen, im Zweifel für die Sicherheit und die Gesundheit aller. Vielleicht versucht der eine oder andere Veranstalter auf September/Oktober umzuplanen, doch da ein Impfstoff wohl erst im nächsten Jahr zur Verfügung steht, ist es wahrscheinlich die vernünftigere Lösung zu sagen, das war`s, wir sehen uns im nächsten Jahr.
Weitere Beiträge
Igorrr: starten die Preorder für ihre Re-Releases „Nostril“ und „Hallelujah“